Tennisarm von Volleyball?

1 Antwort

Es könnte an der Überbelastung liegen, aber ich vermute dass das eher an der falschen Technik liegt. Dieses Problem tritt sehr häufig bei Volleyballern auf. Bei einer Entzündung hilft nur Pause und die Gegenspieler trainieren, kombiniert mit Physiotherapie. Ist es eine Überbelastung, musst du einfach dein Trainingspensum herunterfahren. Du kannst natürlich auch mal mit der anderen Hand schmettern, vielleicht bringt das auch was.

Heilungsdauer Tennisarm / Arztempfehlung in Stuttgart gesucht

Hallo zusammen,

in 3 1/2 Wochen soll es in die Berge gehen. Es wird dabei deutlich unterhalb der Leistungsgrenze, überwiegend auf Platten, geklettert.

Jetzt habe ich festgestellt, dass ich einen Tennisarm im Anfangsstadium habe. Die Symptome sind laut tennisarm.ch eindeutig. Manche Bewegungen gehen gar nicht (mit nach vorn ausgestrecktem Arm etwas greifen), manche sind noch ganz schmerzfrei (oben greifen, an Stange hängen, Computermaus bedienen ...)

Soll ich den Urlaub gleich stornieren oder besteht noch Hoffnung dass ich doch noch fahren kann?

  • Einen Arzttermin habe ich, aber der liegt leider nach der letztmöglichen Stornierung.
  • Es geht auch darum, dass sich mein Kletterkumpan einen Ersatz suchen muss.

Weitere Frage: Kann jemand einen Arzt in Stuttgart und Umgebung empfehlen?

...zur Frage

Ist das ein Tennisarm?

Ich hab gestern das erste Mal Tennis gespielt. Den Schläger immer in der rechten Hand und heute tut mein arm weh, ist das ein Tennisarm oder eher von was anderem?

...zur Frage

Haut von Knöchel zu Fuß dick?

Seit einem halben Jahr ist der Knöchel etwas angeschwollen bzw. dick, wenn ich mich nicht sportlich betätige tut es nicht stark weh, aber nach sportlicher Betätigung tut er sehr stark weh. Er ist dick, weil ich vor einem halben Jahr einen Pressschlag(Fußball) hatte. Es hat dann 5 Minuten weh getan, aber es ging dann schon wieder. Habe/Hatte ich einen Bänderriss oder ist es nur Überbelastung

...zur Frage

Daumen verstaucht...Ist das noch normal?

Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen... Es ist so:

Ich hab mir vor den Weihnachtsferien (mitte Dezember) das Daumengelenk verstaucht (hab beim Volleyball einen Ball auf den Daumen bekommen). Ich war auch bei Arzt, röntgen und so weiter.

Wir spielen jetzt wieder Volleyball. Beim Spielen (vor allem beim pritschen) merke ich, dass es wieder weh tut. Ich kann meinen Daumen wieder nicht ganz an die Handfläche bewegen und es tut wieder weh. Es ist zwar nicht so schlimm, wie beim letzten Mal, trotzdem ist es deutlich spürbar. Direkt nach dem Unterricht konnte ich nicht mal mein Handy zwischen Daumen und Zeigefinger festhalten...

Weiß jemand, wie lange so etwas noch weh tun kann? Ist das normal bei einer Verstauchung?

Wir machen nächste Woche Noten im Volleyball spielen und werden auch noch eine Zeit land Volleyball spielen. Ich hab keine Lust drauf, wieder ewig Sportverbot zu haben, da ich sehr viel Sport mache :/

Viele Grüße :)

...zur Frage

Wie behandelt man einen Tennisarm?

Ein Freund von mir klagt seit neuestem über seinen Tennisram, und hat mich um Rat gefragt. Aber ich wusste keinen, deshalb Frage ich Euch:
wie behandelt man denn einen Tennisarm?

...zur Frage

Handschuhe für Volleyball?

Ich bin da vielleicht etwas schmerzempfindlich, aber wenn ich länger Volleyball spiele ist meine Hand ganz rot und tut schon etwas weh auch. Gibt es dafür vielleicht auch Handschuhe? Ist so ein Hilfsmittel überhaupt erlaubt? Hat wer so ein ähnliches Problem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?