Kampfsport oder Fitness?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt letztlich wissen was dich interessieren kann. Aus deiner Erfahrung im Fitnessstudio lese ich eher heraus das du da nicht der Typ zu sein scheinst der bedingslos hinter dem Kraftsport steht und dementsprechend agiert. Wenn dich das Kickboxen oder eine andere Kampfsportart mehr interessiert würde ich wechseln. Am besten ein Probetraining bei diversen Kampfsportvereinen ausüben. Dann siehst du ja was dir am meisten Spaß macht.

Also ich war auch mal im Fitnessstudio angemeldet, da waren die Erfolge auch nicht so groß (bin der Typ, der immer jemanden braucht, der einen motiviert und quält :-D ) Deswegen bin ich jetzt in einem Kursprogramm eines Fitnesstudios, das heißt ich gehe nicht an die Geräte, sondern in verschiedene Kurse, die jeden Tag angeboten werden (Indoor Cycling, Step, Muscletraining, Pilates, Bodystyling usw). Das bringt für mich sehr viel und falls du so ein ähnlicher Typ bist wie ich, kann ich dir das nur empfehlen :)

Bevor du dich irgendwo anmeldest erstmal ausprobieren :) Kick/Thaiboxen ist nicht was für jeden je nachdem wie das Training gestaltet ist. Viel Audauer und Kraftausdauertraining und immer schön an die persönlichen Grenzen gehen :) Du wirst natürlich deine allgemeine Fitness und Kraft verbessern aber Muskelaufbau wie im Fitnessstudio ist nicht möglich. Dir sollte auch bewusst sein, dass Kick/Thaiboxen ein Vollkontakt Sport ist. Also erstmal ab ins Probetraining und dann entscheiden.

Was möchtest Du wissen?