Jugendlicher hat Fragen zu Muskelaufbau(15 Jahre alt, Kraftaufbau, Kaloriendefizit)

3 Antworten

So melde mich auch mal, bin selber noch jung und betreibe Kraftsport. So um dir mal etwas zu erklären, bevor du überhaupt planst mit Kraftsport / Bodybuilding anzufangen, zitiere ich mal etwas . "zu Punkt 3 - Keine Ahnung. Theoretisch ja, sofern genug Nährstoffe reinkommen. In der Praxis sieht das für mich anders aus...."! Stimmt nicht. Theoretisch nein. Man braucht den Kalorien Überschuss du wirst keine Muskeln aufbauen ohne Fett aufzubauen . Du kannst nur versuchen so wenig wie möglich zusätzlich aufzubauen. Dein Traumkörper erreichst du , falls du gerade abgenommen hast. vlt. so in 5-10 Jahren :) Um es dir mal so vor Augen zuführen. Falls du nur an einer sportlichen Figur interssiert bist. Lege ich dir Leichtathletik oder Turnen ans Herz. Ich trainiere jetzt so seit ca. 1 Jahr Kraftsport und mein Freund trainiert Turnen. Der hat nen geileren Körper da er nen geilen KFA hat :) und im Sportunterricht punktest du damit auch mehr. Bodybuilding / Kraftsport= Unheimlich anstrengend, genug Regeneration lassen und vor allem Ernährungsplan aufstellen. Alles Punkte die nicht gerade leicht einzuhalten sind. Zur 5. Frage, wenn du so 2 Jahre trainiert hast, machen Kraftsportler / Bodybuilder meist zwischen Diäten um ihren KFA mal zu senken. Aber bevor du keine Muskelmasse aufgebaut hast, ´kannst du das vergessen.

Falls du Fragen hast, schick mir ne PN. Wünsch dir Viel Erfolg

Jeder definiert einen Traumkörper anders.

Denn Traumkörper, denn ich für mich anstrebe, haben Freunde von mir in 6-12 Monaten geschafft, haben keine gezielte ernährung gehabt und waren einfach jeden 2ten Tag im Fitness Center.

Ich will einfach einen Körper haben, der Straff ist und einen leichten Sixpack hab. Genauer gesagt will ich einen Brustumfang haben von 90-94cm.

0
@OnePotatoArmy

Meine ich ja :) Da ist Turnen weitaus hilfreichender. Meiner Meinung nach willst du mit deinen Muskeln auch ein bischen Angeben ^^^. So ein typischer :" Lass uns Bizeps trainieren, vlt auch noch Bauch. Der Rest kommt schon irgendwie". Würde dier da eher zu Turnen raten oder schwimmen :) Kannst natürlich auch Krafttraining machen, aber mit dieser Einstellung wird das nichts....

1

Den Tip der Ärztin, immer das gleiche Gewicht zu verwenden, macht in meinen Augen keinen Sinn - auch verstehe ich nicht was sie damit bezweckt.

Der Shake vor und nach dem Training soll gewährleisten, dass du deinen Eiweißbedarf deckst. Denn genügend Eiweiß hat 2 entscheidende Vorteile: es hilft Muskelmasse aufzubauen, bzw. zu erhalten (je nach Training), und es zwingt den Körper beim Abnehmen vermehrt Körperfett abzubauen. Bei zu wenig Nahrungseiweiß baut der Körper statt Fett bevorzugt eigene Muskelmasse ab - was nicht sinnvoll ist...

Mit einem Kaloriendefizit kann man sehr gut abspecken (ist sogar Pflicht), allerdings muss man nicht hungern. 2 - 2,5g Eiweiß/kg Körpergewicht essen, und Kohlenhydrate und Nahrungsfett niedrig halten. Mit Gemüse kann man sich allerdigs satt essen. So hungert man nicht und nimmt nicht zu viele Kalorien auf.

Meine Empfehlung: hart trainieren! Das baut Muskelmasse auf und verbrennt gut Körperfett. Neben Krafttraining sollte aber auch Cardio absolviert werden. Ob HIIT oder normales Ausdauertraining ist dabei ziemlich egal.

Ist es egal, wieviele Kalorien ich habe, solange mein Nahrungsfett und die Kohlenhydrate niedrig sind?

0
@OnePotatoArmy

Nach neuesten Erkenntnissen ist es viel wichtiger woraus die Kalorien bestehen, als strikt nur auf die Kalorienmenge zu schauen. Sicherlich braucht man ein Kaloriendefizit zum Abnehmen, aber die zugeführten Kalorien sollten sauber sein - sprich organischer Herkunft: nichts industriell Hergestelltes also. Dann kann man mehr essen, und trotzdem abnehmen. Man muss also beim Abnehmen nicht hungern!

Was man essen darf: Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse, Milchprodukte, Gemüse jede Menge und etwas Obst. Kein Brot, keine Kartoffeln, keinen Reis, keine Nudeln und natürlich keinen Zucker! Auch mit Süßstoffen muss man sparsam umgehen, es sei denn man verwendet Stevia.

0
@whoami

Wieso darf man keine Nudeln essen.. Vollkornnudeln haben doch viele Nährstoffe?

0

Also erstmal,

1000 Kcal sind definitiv viel zuwenig. Zudem wird es Dir an 5 Millionen Nährstoffen mangeln, wenn Du diese Kalorien auch noch fast zur Gänze über 2 Proteinshakes zuführst.

Wie lange hast Du für die 15 kg gebraucht? 1 - 2 Monate? Schiess diese Ärztin mal ganz schnell in den Wind. Die ist schlecht!

Und was soll das mit Punkt 1 - warum solltest Du einen Monat mit unterschwelligem Gewicht trainieren? Hast Du irgendwelche gesundheitlichen Probleme? Absoluter Schwachsinn....

Zu Punkt 2 solltest Du wissen, dass eine Supplementierung höchstens im Rahmen einer Diät Sinn macht, wenn es Dir sonst an Nährstoffen fehlt. Die Pulver sollten dabei ergänzend eingesetzt werden und nicht ausschliesslich. Dicker werden tust Du dadurch nur, wenn Du damit Deinen Kalorienbedarf überschreitest.

Zu Punkt 3 - Keine Ahnung. Theoretisch ja, sofern genug Nährstoffe reinkommen. In der Praxis sieht das für mich anders aus....

Zu 4 - Die Hautfalten bilden sich zurück. 2 Monate sind keine Zeit.....

Zu 5 - Die Muskulatur wird permanent wieder aufgebaut. Für deutliche Zuwächse musst Du mindestens mehrere Monate planen. Für Deinen Traumkörper vielleicht Jahre!

Fett wird abgebaut, wenn Du im Kalorienminus liegst. Ob der Körper das am Oberkörper abbaut oder an den Fußspitzen, das kannst Du nicht beeinflussen.

Vielen Dank für ihre Antwort.

Die 15kg habe ich in 3-4 Monaten abgenohmen, die Ärztin wusste davon aber nix.

1) Also soll ich die Gewichte nach jedem Satz steigern und die 15/3 beibehalten?

2)Ich mache theoretisch eine Diät, meine Ernährung ist jetzt nicht so Kalorienreich

4) Wie lange dauert das in etwa? Monate, Jahre oder Jahrzente..

5) Viele meiner Freunde waren 6 Monate im Fitness Center und hatten danach einen annehmbaren Körper. Sowas wie die würde ich halt auch gerne im Endeffekt haben wollen. Werde ich länger brauchen, weil ich von einer Diät aus starte?

0

Ich bin skinny fat und weiß nicht was ich machen soll?

Ich bin 17 Jahre und 170cm. Ich wiege 74 Kilo und habe einen KFA von 23 %. Ich war früher sehr übergewichtig und habe dann durch radikale Diäten extrem schnell und viel abgenommen. Heute weiß ich das es falsch war. Durch das abnehmen ist meine Haut sehr weich geworden , es fühlt sich nicht fest an , meine wangen hängen leicht. Außerdem habe ich dadurch eben so einen skinny fat Körper bekommen. Meine Arme und Schultern sind recht dünn , aber mein Bauch / Hüfte und meine Beine sind sehr dick. Ich weiß nicht ob ich jetzt erst etwas runter mit den kcal soll und etwas fett verbrennen soll und dann aufzubauen oder ob ich erst aufbauen soll und dann definieren soll. Wenn ich jetzt abnehmen würde , dann würde meine Haut doch noch mehr „hängen“ und ich würde die wenigen Muskeln die ich habe verlieren. Und wenn ich erst aufbauen würde , dann würde ich ja auch fett aufbauen und mein Bauch und meine Beine sind schon sehr dick. Was soll ich machen ? Mir ist es wichtig das meine Haut gut mitkommt und keinen Schaden davon trägt. Ich will einen schönen , muskulösen , straffen Körper. Was soll ich tun?

...zur Frage

Muskelabbau und gleichzeitig Fettabbau (Ernährung)

Also ich habe mir vorgenommen über die ferien 15 Kilo abzunehmen ( Ich wiege 98 und bin 1,85 groß). Gleichzeitig möchte ich aber auch Muskeln aufbauen. Was mich jetzt interessiert wie ich mich dazu ernähren muss.

-Kalorien/KJoule ,, Ich erwarte nicht das ihr mir das ausrechnet sondern allgemein gesagt

  • Eiweiß Wie wichtig ist das (wieviel) ,, Hab gelesen per kg gewicht 2g Eiweiß, ist das korrekt?

    • Vitamiene (welche) ,, Reicht es eine Mulivitamintablette mir 100 % von allem , oder ist das nicht wichtig?
  • Fett ,,Braucht man zum Muskelaufbau auch Fett? , wenn ja wieviel und welche?

  • Kalzium, Magnesium usw...,, Braucht man Mineralien oder so auch noch zum Muskelaufbau?

...zur Frage

Hilfe!!! Nackenschmerzen beim Krafttraining,im Alltag und nach dem Training!!!!

Hallo leute habe seit dem letzen jahr im mai nackenschmerzen +oberer rücken.diese schmerzen treten auf bei hoher belastung.am nächesten Tag sind die schmerzen meistens schlimmer sodas sie auch im alltag vorkommen( bei der Arbeit sitzlage usw.) War deswegen schon beim orthopäden der mich zum phisiotherapeuten schickte da an den knochen nichts zu sehen war.der therapeute sagte halt weniger gewicht beim training und sobald der schmerz kommt gewicht reduzieren was ich auch mache. Nur leider is da sgewicht halt viel zu gering und die schmerzen im alltag bleiben auch bei verschiedenen lagen.Der therapeut meinte halt das die schmerzen irgendwann verschwinden sobald ich das gewicht immer gering halte.Aber kann man glauben das nur durch gewicht reduzierung die schmerzen cverschwinden zumal ich nichts anderes dagegen tue.Wisst ihr guten Rat ?Habe auch schon wärme benutzt!

...zur Frage

Wieviel soll ich noch abnehmen?

Hallo zusammen!

Hab in den letzten zehn Monaten 37kg schonend mit Sport und Ernährungsumstellung abgenommen. (keine Appetitzügler - ich sags nur weil ich andauernd darauf angesprochen werde.) Mit einer guten Portion Wille plus Disziplin ist alles erreichbar! Nun, ich wiege derzeit knapp 83kg bei 182cm und bin 26 Jahre alt. Ich weiß nicht wieviel ich noch abnehmen soll. Ich bin mit meinem Körper zufrieden, hat sich gut mitentwickelt (Stichwort Haut), rund um den Bauch gibts halt noch genügend Reserven (Bauchspeck) deswegen will ich jetzt mal auf 78kg runter und den Körperfettanteil weiter reduzieren.

Und was dann? Weiter bis auf 74kg??

Die Sache ist die... Nachdem ich mein Wunschgewicht erreicht habe, und es auch für ein paar Monate gehalten habe, möchte ich mit dezentem Muskelaufbau beginnen und da ich dann ja wieder zunehmen werde möchte ich nicht gleich wieder übergewichtig sein. Ich würde mich längerfristig Bereich 78-82kg einpendeln.

Was sagt ihr dazu? Wie viel soll ich noch abnehmen um ein gesundes Gewicht zu haben um in späterer Folge durch gezielten dezenten Muskelaufbau nicht gleich wieder stark übergewichtig zu sein?

...zur Frage

Muay Thai

Ich möchte gerne Muay Thay bzw. Thayboxen machen. da ich mich dafür interessiere habe ich im Netz mir erstmal ein par Bilder angesehen. Ich habe dabei festgestellt das bei vielen Fotos und Videos die meisten mit nacktem Oberkörper trainiert haben. Darauf hin habe ich in einigen Foren mal andere Leute mal nach ihrer Meinung gefragt ob man mit nbacktem Oberkörpert trainiert oder nicht. Da meinen die einen, das bei dem training sehr viel geschwitzt wird und dadurch auch ohne T-Shirt besser were. Andre meinen es sehe prollig aus, aber es were geschmacksache. Einer meinte "das were so als würde man fragen ob man im Winter die Daunenjacke oder den Mantel anzieht. Es sei geschmacksache" Und noch wer anders meinte ich solle den Trainer Fragen oib man ohne T-Shirt trainiren darf. Ich habe mir vor kuzen das Thayboxtraining angesehen. Ich habe dort gesehn, da dort sehr schnell und sehr viel geschwitzt wird. In einer E-Mail habe ich dann den trainer gefragt ob man ohne T-shirt trainieren darf, darauf hin meinte der Trainer: "Klar, kann ich ohne T-Shirt trainieren...da spricht nichts dagegen". Wo ich mir das Training angesehen habe, haben alle barfuß, in Kurzerhose und T-Shirt trainiert. Ich persönlich habe noch nie mit nacktem Oberkörper trainiert, aber ich habe wie schon erwähnt gesehn das die T-Shirts sehr nass geworden sind, und ich mag es eigendlich überhaupt nicht die ganze zeit mit einem nassgeschwitzen T-Shirt auf der Haut lange rum zu laufen, und ich könnte mir vorstellen das das ganz angenhem sei mit nacktem Oberkörper zu trainieren. Daher meine Frage Meint ihr ich sollte in Kurzerhose, barfuß und mit nacktem Oberkörper trainieren? Ich were aber dort dann der einzige der mit nacktem Oberkörper trainiert. Meint ihr ich könnte mich das ruhig trauen mit nacktem Oberkörper zu trainiren auch wenn ich der einzige were? was würdet ihrt tun? Ich möchte auch nichts falsch machen. Ich habe leider nicht so viel Selbstvertrauen wie mnch anderer, ich habe aber gelesen das man das beim Thaiboxen bekommen soll. Für einen guten rat were ich euch sehr dankbar. Und bitte lacht mich nicht aus es ist für mich alles ziehmliches Neuland, und ich daher nich weiß was ich machen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?