Ist "liquid chalk" schlecht für die Haut ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Gebieten mit Chalkverbot ist LC in der Regel geduldet. Dass man stark schwitzt, nachdem das LC "runtergegriffen" ist liegt daran, dass LC die Schweißdrüsen verstopft; der Schweiß kommt danach "auf einmal" raus.

LC besteht aus normalen Chalk ((Mg(CO3H)2 ), Allo-ol und Dispersionsmittel, also zunächst mal nichts Schädlichem. Der Allo-ol verdunstet, der Rest bleibt auf der Haut. Das Dispersionsmittel wirkt aber auch als Emulgator, wodurch die Haut beim nächsten Waschen entfettet wird. Deshalb die Entfehlung mit dem Einfetten.

Schwitziger werden die Finger dadurch nicht. es ist wirklich eine gute Sache grade in Hallen, weil es nicht so staubt. Auf Dauer trocknen die Finger dadurch allerdings genauso aus wie mit normalem Chalk finde ich.

es ist für die haut schlechter als normales chalk, deshalb steht beim thema liquid-chalk meistens dabei man soll danach die hände eincremen (fettcreme...). ich nehms nur am fels, in der halle isses mir das nicht wert

Bekomme keinen Muskelkater, trotz starker Belastung

Hallo Sportfreunde,

ich habe vor ca 3 Wochen mit Gewichtheben (Geräte im Fitnesscenter) begonnen, damit ich einerseits Muskeln aufbaue und andererseits mein lästiges Übergewicht abnehme. In der ersten Woche habe ich immer am nächsten Tag Muskelkater gehabt. Nun habe ich gehört, dass das sogar gut ist, da dadurch die Muskeln am Vortag richtig belastet wurden und dann auch diese aufgebaut werden.

Seit 2 Wochen bekomme ich keine Muskelkater mehr, obwohl ich mehr Gewicht an den Geräten einfach nicht schaffe. Ich mache 12 Wiederholungen 3 mal. Bei den allerletzten 2 Wiederholungen wirds so richtig schwer. Wie gesagt: am nächsten Tag kein Muskelkater.

Ist das jetzt gut oder schlecht? Soll ich etwas am Trainingsplan ändern? Ich glaube zumindest, dass meine Muskel aufgebaut werden, da ich an ein paar Geräten schon mehr Gewicht nehmen kann.

Eine zweite Frage hätte ich dann doch noch. Bei Brustgeräten, bspw Butterfly, spüre ich kaum die Brustmuskel, sondern eher den Bizeps. Dasselbe bei den Geräten der Schulter und des oberen Rückens. Bei Liegestütz spür ich auch nicht die Brust, sondern die Arme. Bitte um Rat :)

Danke und einen schönen Sonntag,

sportfan1899

...zur Frage

Ballett - effektiver Ergänzungssport zur Leichtathletik ?

Hallo,

ich betreibe seit einiger Zeit Leichtathletik im Verein und bin stetig dabei, mich zu verbessern, gehe inzwischen mehrmals die Woche zum Training.

Da ich jedoch noch nicht so lange dabei bin, ist meine Lauftechnik und Koordination denkbar sehr schlecht (verglichen mit den anderen, die schon Jahre dabei sind).

Auch meine Technik beim Hürdenlauf (etc. ...) lässt zu wünschen übrig, und obwohl wir uns beim Training natürlich auch dehnen, habe ich das Gefühl, dadurch allein nie die nötige Grundlage für eine gute Technik zu bekommen, da mein Körper einfach nicht "gelenkig" bzw. "flexibel" genug ist und ich auch das Gefühl habe, nicht wirklich meine Bewegungen (vorallem mit den Beiden) kontrollieren zu können.

Nun habe ich mir überlegt, als eine Art "Ergänzungssport", mit dem Ballett zu beginnen. Einige andere aus meinem Verein machen das auch, allerdings als 2. Leistungssport, oder sie betreiben Cheerleading. Ich würde allerdings als kompletter Anfänger mit Erwachsenen auf Nicht-Leistungsebene mit dem Ballet beginnen.

Zusammenfassend lautet meine Frage an euch, ob ihr glaubt, dass der Beginn mit dem Ballett mir helfen könnte, die "Grundlagen" für die Leichtathletik bei mir zu verbessern, also z.B. Koordination und Beweglichkeit.

Hat jemand vielleicht selber schon Erfahrungen damit gemacht?

Sind meine Vermutungen vielleicht völliger Unfug?

Oder kennt ihr vielleicht einen viel besseren Ergänzungssport, um in der Leichtathletik besser zu werden? Bin offen für alle Sportarten :)

-

Als Zusatzinformation: Ich bin 15 Jahre alt und weiblich.

-

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten & die Zeit die ihr euch nehmt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?