Verliert man das Gewicht nach Training mit Kreatin wieder?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum größten Teil geht das eingelagerte Wasser wieder raus, das wirst du daran merken wie oft du in den Tagen nach dem Absetzen aufs Klo musst, obwohl du relativ wenig trinkst. Aber wenn das Training hart war, hilft es durch die Wassereinlagerung zu einem noch härteren Training, und somit zu neuer Muskulatur, die aber dann bleibt! Mit Hilfe von Creatin.

Das Gewicht, was du verlierst ,ist viel mehr das Wasser, das Creatin in den Muskeln bindet. Auch für die meiste Gewichtszunahme ist das gebundene Wasser verantwortlich. Deswegen keine Sorge, die Muskeln, die man aufgebaut hat, bleiben dann auch bei weiterem Training.

Nein. Wie denn auch?? Du lagerst Wasser in deiner Muskulatur ein, es wird somit schwerer. Durch das Training bildet sich Muskulatur, das alles ist Gewicht. Mein Tipp: Krafttraining ohne Creatin. Du nimmst langsamer zu, die Muskeln sind echte Muskeln und nicht Schaustellungsobjekte...

Kreatin & andere Supplemente unter 18 Jahre?

Hallo, ich bin vor kurzem 17 geworden und mache seit ca. 1 Jahr Krafttraining. Ich habe bisher nur Eiweiß als Nahrungsergänzungsmittel genutzt und ab und zu Arginin Kapseln, aber davon bin ich nicht so begeistert. Ich wollte mir jetzt dieses Kreatin anschaffen (http://www.amazon.de/Esn-Ultrapure-Creatine-Natural-Pack/dp/B0057ED9AM/ref=sr_1_4?s=sports&ie=UTF8&qid=1376649555&sr=1-4&keywords=creatin) und wollte fragen ob man sowas unter 18 überhaupt zu sich nehmen sollte, weil ich noch wachsen will und deshalb schon nur mit meinem eigenem Körpergewicht trainiere. Und sind Nahrungsmittel überhaupt schädlich für mein Wachstum oder sonst irgendwas??

...zur Frage

WeightGainer, Kreatin ja oder nein?

Moin,

seit mehren Monaten trainiere ich mit dem Programm Freeletics. (Strenght) 4x die Woche

Für den Muskelaufbau ernähre ich mich auch dem entsprechend (nach Ernährungsvorgabe).

Nebenbei benutze ich für das Training ein Booster.

Nun ist es dass sich bei mir die Muskeln nur langsam aufbauen. Gerne möchte ich mehr Muskeln aufbauen. Sollte ich nun für den Muskelaufbau einen WeightGainer oder ein Whey mit Kreatin nehmen? Wenn ja könnt ihr was aus Erfahrungen empfehlen?

Kurz zu mir; 190cm groß und 90kg schwer.

Danke schon einmal

...zur Frage

Vorteile von 4er / 5er Split + Kreatin Kur

Hey,

ich trainiere jetzt seit 8 Monaten. Bisher fast nur 2er Split. Habe zwischendurch ein Monat 4er Split gemacht, hatte aber das gefühl das irgendwie 2er Split mir besser liegt / besser tut.

Nun überlege ich doch mal nen 4er Split zu machen. Was sind die Vorteile davon? Warum sollte man das machen?

Bisher:

  • 2 Monate Muskel-Ausdauer an Geräten
  • 3 Monate Muskelaufbau NUR Geräte
  • 1 Monat 4er Split Aufbau Hanteln
  • Seit dem 2er Split Aufbau Hanteln + Geräte

Mein 2er Split

  • Montag: Brust, Rücken, Bizeps, Bauch
  • Dienstag: Schultern, Trizeps, Beine
  • Mittwoch Pause
  • Donnerstag: Brust, Rücken, Bauch
  • Freitag: Schultern, Bizeps+Trizeps, Bauch
  • Sa+So Pause

"Unterfrage":

Ich muss unglaublich viel Essen damit ich zunehme, dann funktioniert zwar alles super, aber jetzt hab ich von Kreatin Kur gehört. Auch da: Vorteile und mit 16 in Ordnung?

Ich habe noch eine extra Frage zur Ernährung hier im Forum gestellt.

mfg und Danke schon mal im Vorraus, Marc

PS: Gewicht ist 63kg auf 1,72cm bei einem Fettanteil von fast 9% (wenig O.o).

...zur Frage

Krearin während ketogener Diät?

Guten Abend liebe Community,

Da ich nun seit ein paar Wochen Kreatin nehme und in der Vergangenheit recht erfolgreich eine Ketogene Diät durchgezogen.

Nun habe ich mich die Tage gefragt:

Da die Ketogene Diät den Körper entwässert, und Kreatin die Muskeln mit Wasser "aufpumpt", ist dann während der Ketogenen Diät das einnehmen von Kreatin sinnlos, nutzlos, und quatsch oder ist es sinnvoll, aufgrund dass eben Kreatin Wasser in den Muskeln "speichert"???

Ich frag mich das, da ich überlege, demnächst erneut eine Ketogene Diät zu machen und währenddessen eben Kreatin zu nehmen.

Falls mir jemand genauer erklären könnte, ob es sinnvoll ist oder eben nicht, würde ich mich sehr darüber freuen.

Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Woher weiß ich, wieviel Gewicht ich beim Krafttraining nehmen muss?

Woher weiß ich, mit wieviel Gewicht ich trainieren muss um ein Hypertrophietraining zu absolvieren? n dwoher weiß ich, ab wann ich das Gewicht dann erhöhen muss um weiterhin sinnvolles Krafttraining zu machen?

...zur Frage

Ständig krank?

Hallo, ich habe seit einigen Monaten ein großes Problem und hoffe hier Antworten zu finden..

Ich bin männlich, 24, wiege 70kg bei 178cm. Trainiere erst seit einem Jahr intensiv, davor nur sporadisch (1-2x die Woche)

Ich habe angefangen mit einem Ganzkörpertraining 3x die Woche, habe dann angefangen mit einem 2er-Split und war 5-6x in der Woche beim Training. Da ich noch relativ am Anfang stehe sind meine Gewichte eigentlich ein Witz (z.b. 22kg pro Seite beim Brustdrücken), aber das ist das maximale Gewicht was mein Körper bisher schafft, also gehe ich schon jedes mal an meine Grenzen. Ich versuche halt langsam zu steigern.. meine Supplements: Kreatin, BCAA, Glutamine vor dem Training, Eiweißshake nach dem Training. Zusätzlich nehme ich Omega3, trinke Vitamin C jeden morgen und vor dem schlafen Magnesium-Citrat an Trainingstagen.

Das Ding ist das ich alleine dieses Jahr schon 6x erkältet war und jedes mal Antibiotika gebraucht habe, da der Infekt von alleine (trotz Trainingspause und Vitaminzufuhr) nicht weggegangen ist. Ich vermute schon das dies auf das Training zurückzuführen ist. Anzeichen eines Übertrainings habe ich aber nicht (kein Appetitverlust, keine Trainingsunlust, kein Leistungsabfall während des Trainings). Während und nach dem Training trinke ich übrigens noch je 30g Dextrose..

Was meint ihr, was mache ich falsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?