Wir waren mal in der Gegend um den Lago d'Iseo. Das ist ein bisschen westlicher als der Gardasee. Die Gegend ist auch sehr schön, es ist deutlich ruhiger und gibt tolle Klettergärten. Allerdings gibt es keinen so zentralen Ort wie Arco mit ähnlich nettem Flair. Aber zum Klettern ist es auf jeden Fall zu empfehlen.

...zur Antwort
jedes halbes Jahr

So iim Schnitt läuft es wohl darauf hinaus. Ich habe immer mehrere Paar im Einsatz, aber zwei im Jahr werden wegen Auseinanderfallen ungefähr aussortiert.

...zur Antwort

Beim Bouldern reichen mir 1,5 Stunden locker, dann bin ich platt. Beim Routen klettern in der Halle ist normal nach circa 3 Stunden Schluss, allerdings machen wir da auch mal kurze Päuschen zwischendurch. Draußen sind wir oft den ganzen Tag am Fels, da gibts dann aber auch eine längere Pause. Insgesamt klettert man da meist nicht wirklich mehr als in der Halle bzw. macht leichtere Routen, um länger Spaß zu haben.

...zur Antwort

Schwitziger werden die Finger dadurch nicht. es ist wirklich eine gute Sache grade in Hallen, weil es nicht so staubt. Auf Dauer trocknen die Finger dadurch allerdings genauso aus wie mit normalem Chalk finde ich.

...zur Antwort

Ich bin auch ein Fan von festen Beinschlaufen, allerdings musste ich beim letzten Kauf feststellen,d ass es da kaum mehr Modelle gibt. Früher gab es oft Modelle, wo man für Hüftgurt und Beinschlaufen unterschiedliche Größen wählen konnte - sehr praktisch, wenn man nciht die allerschlanksten Beine hat. Habe letztes jahr keinen solchen Gurt mehr gefunden und musste letztlich einen mit verstellbaren Schlaufen nehmen. Geht natürlich auch, ich finde es aber echt unbequemer und finde auch, dass die Schnallen leicht drücken.

...zur Antwort