Welches Seil bevorzugt ihr zum Sportklettern?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Edelrid 55%
Sterling 16%
Mammut 16%
Andere 5%
Beal 5%
Milet 0%
Camp 0%

6 Antworten

Edelrid

Habe auch das Eagle von Edelrid und muss sagen, das ist bis jetzt das beste Seil, das ich hatte. Vorher hatte ich immer ganz günstige, aber da wird das Handling doch meist recht schnell unangenehm.

Edelrid

Bevorzugen ist aber das falsche Wort - vor kurzem hab ich mir ein Mammut-Seil mit dem Namen "Passion" gekauft, das der letzte Schrott ist. Nach nur einem Monat hatte es dermassen Mantelverschiebung, dass man kaum noch damit sichern konnte. Auf die Reklamation hat Mammut nur geantwortet das sei "normal". Jetzt klettere ich grade wieder mit meinem 4 Jahre alten Edelrid-Seil (Typ weiss ich nicht mehr), das noch besser ist als das 1 Monate alte Mammut.

Mammut

Bin zwar auch ein Mammut-Fan. Allerdings würde ich zum Sportklettern eher etwas robusteres empfehlen. Hatte jetzt ein paar Jahre das Infinity und war erstaunt, wie schnell das doch verschleißt. Die paar Gramm Gewichtsvorteil machen das nicht wett. Für Toproper, Hallenkletterer und Klettergärtner, also alle die häufiger mal am Seil ablassen anstatt abzuseilen, würde ich eher stabileren Modelle aus der "Balance" oder "Endurance" Line (Flash, Flex, etc.) empfehlen.

Trainiert lieber daheim auf dem Hometrainer oder im Fitnessstudio?

Was ist euch lieber, oder vielleicht auch effektiver. Bitte gebt Gründe für Eure Antwort an.Vielen Dank.

...zur Frage

Kennt jemand von euch Tricking?

Hallo an alle

Habt ihr schonmal vom sogenannten "Tricking" gehört? Das ist eine Trendsportart die mir auf den ersten Blick richtig gut gefällt, bin mir aber nicht sicher, wo man das in Berlin lernen kann. Kennt ihr sowas wie einen Tricking Club in der Umgebung? Und was ist mit dem Trampolin- muss ich mir gleich ein großes/teures Modell besorgen oder reicht für den Anfang auch so ein SportPlus Fitness Trampolin (siehe hier https://www.norma24.de/sport-freizeit-und-hobby) ?

Bin gespannt auf eure Antworten :)

...zur Frage

Verwirrung bei Klettergraden?

Hallo Zusammen,

folgende Frage ergibt sich mir nun schon länger. Ich klettere seit mittlerweile knapp zwei Jahren in der Halle, dort kann ich mittlerweile den 7.ten Grad sicher Vorsteigen.

Zusärtztlich habe ich bisher einige Klettersteige in den Bergen gemacht (auch schwere), mich reizen aber nun solche geschichten wie Jubiläumsgrat oder der große Waxenstein etc.

Wenn man jetzt hingeht und sich über solche Touren informiert findet man ganz oft Warnungen, dass da Klettereien im I. oder II., manchmal sogar dem III. grad sind und man bloß vorsichtig sein soll.

Verstehe ich jetzt etwas falsch? Ist der Grad ein anderer? In den Hallen in denen ich unterwegs bin geht die Skalierung nach UIAA. Wenn ich jetzt dort 7 vorsteige dann sollte ich doch mit dem dritten Grad mal überhuapt keine Problem haben, oder verstehe ich wirklich etwas falsch?

Grüße!

...zur Frage

Sollte man beim Kletter-Absturz in das Seil greifen

Stimmt es, dass man bei einem Sturz nicht in das Seil greifen sollte um den Sturz aufzufangen? Wie kann man sich denn sonst "retten"?

...zur Frage

Wo bekomme ich preisgünstig ein Kletterseil her?

Ich halte schon eine Weile nach einem preisgünstigem Kletterseil Ausschau. Allerdings erfolglos. Gemeint ist ein Seil, an dem ich hochklettern kann, wie früher in der Schule. KEIN Seil für die Wand oder die Halle.

Wenn mir also jemand eine Adresse nennen kann, wo ich ein 1,5 bis 2 inch Hanf-, Manilaseil o. Ä. für relativ wenig Geld kaufen kann, dem wäre ich sehr dankbar. Gern auch ausgemusterte aus der Schule.

...zur Frage

Taugt ein altes Seil für Gletschertouren?

Ich habe noch ein altes Einfachseil, das schon ziemlich sperrig ist. Kann man das für eine Tour auf dem Gletscher noch benutzen oder braucht man dafür ein neues Seil? Der ikern schaut nirgends hervor, der Mantel ist aber teilweise etwas aufgerauht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?