In welcher Kategorie im Sport ist Turnen einzuordnen?

1 Antwort

Ich würde sagen, dass Turnen fordert so ziemlich alles. Gute Koordination, Bewegeglichkeit, Schnelligkeit, Kraft (vor allem schnellkraft), Sprungkraft. Zusätzlich ist eine gute Konzentrationsfähigkeit und Überwindungsfähigkeit bei so gut wie allen Elementen wichtig. Auch die Psyche spielt eine große Rolle. Leistungsturner stehen bis zu 35- 40 Stunden/ Woche in der Halle und trainieren.

Darf man mit jeder Fahrrad-Kategorie beim Jedermann-Rennen starten

Es gibt ja im Radsport die sogenannten Jedermann-Rennen. Der Name sagt ja schon fast alles, mich würde aber interessieren, ob man da mit jeglichen Fahrradtypen antreten darf. Z.B mit einem Montainbike, Tandem-Rad, Liegerad etc.? Gibt es eigentlich auch Vorschriften bezüglich der Strassenverkehrssicherheit der Fahrräder? Danke

...zur Frage

Turnen im Verein mit 20?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und werde voraussichtlich zum Wintersemester nach Köln ziehen und dort studieren. Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für das Geräteturnen und bin motiviert, dieses zum Beginn meines Studiums auszuprobieren.

Jetzt stellt sich nur die Frage: Verein oder UniSport

Im Moment tendiere ich eher zum Verein, da ich gehört habe, dass man dort schneller Fortschritte macht, und es dort auch Leistungsorientierter zur Sache geht. Mein Ziel ist es eventuell noch an Wettkämpfen teilzunehmen, auch wenn das ein schwerer Weg sein wird, und sogar vielleicht ein unmöglicher.

Ich bin ein recht unsportlicher Mensch, habe bis zu meinem 18. Lebensjahr kaum Sport gemacht und ab dann nur ein wenig Fitnessstudio hier und da, möchte jetzt aber etwas an meinem Lebensstil ändern, da ich unzufrieden bin.

Was meint ihr, lohnt es sich überhaupt noch, mit dem Geräteturnen zu beginnen?

...zur Frage

Kalorienbedarf wieviel?

Wieviel kcal sollte/muss ich täglich aufnehmen bei einer Größe von 1,90 m und 82 kg Gewicht. Mache Kraftsport und würd gern Masse aufbauen ich weiß nurnicht so recht wieviel kcal ich aufnehmen sollte. Bitte um Schätzungen z.b. 300kcal usw.

...zur Frage

Kann man Kraftausdauer und Muskelaufbautraining "parallel" trainieren?

Hallo,

die Frage ist etwas blöd gestellt, das gebe ich zu:

Ich betreibe schon seit mehreren Jahren Training zum Muskelaufbau bei mir zu Hause(natürlich mit Erfolg - sonst würde ich was falsch machen). Das Training geht dabei in Richtung Fitness und hat direkt mit Bodybuilding nichts zu tun. Ich trainiere nicht nur für das Aussehen und für viele Muskeln, sondern für Fitness, Gesundheit, eben alles um "sportlich" zu sein und (auch) so auszusehen. Dafür habe ich Kurzhanteln, eine Hantelbank und eine Klimmzugstange.

Als ich jetzt im Verlauf der Olympischen Spiele die Turner gesehen habe und mir wieder deutlich gemacht worden ist, wie viel Kraft in diesen Athleten doch steckt, die so manchen "Klotz" aus dem Fitnessstudio in den Schatten stellt, war ich wieder sehr verblüfft. Ich möchte auch die Kraft haben um längere Zeit solche Belastungen standhalten zu können, wie es so manche Turner können. (Für das Turnen in einem Verein fehlt es mir an Möglichkeiten und an Zeit).

Ich gestalte mein Trainingsplan i.d.R. alle 3-4 Monate um, um mehr Abwechselung hineinzubringen. Dabei wechsle ich Übungen, verändere Gewichte und Sätze, etc.

Nun zu meiner Frage:

Ist es möglich einen Art "A/B-Wochen-Trainingsplan" zu erstellen, der bspw. in der A Woche mit wenigen Gewichten und (sehr) vielen Wiederholungen auskommt (-> Kraftausdauer) und in der B-Woche nimmt man das Gewicht so, dass es zwischen 8-12 Wiederholungen gerade so kommt, oder ist das totaler Blödsinn? (Die Aufteilung kann auch anders ausfallen, hauptsache parallel) Oder generell gefragt: Wie gestalte ich ein Training, dass mich befähigt eine große Kraft (vgl. Turnen) standhalten zu können ich aber trotzdem ein "normales Muskelaufbautraining" habe (dass nicht in den Bodybuildingbereich fällt).

Ich hoffe ich werde hier verstanden, es ist schwer zu beschreiben... Ich möchte muskulös sein, aber mit den Muskel auch etwas "anfangen können". Also nicht nur breit gebaut sein, aber keinen Purzelbaum mehr können oder ähnliches. Ich sehe immer wieder Fitnessstudiogänger, die zwar sehr sportlich (muskulös) aussehen; wenn es aber um einen anderen Sport geht, sind sie eigentlich garnicht sportlich, sondern nur muskulös... Das sehe ich nicht gerade als Zielsetzung für mein Training.

Um Antworten und Räte bin ich sehr dankbar

LG

...zur Frage

Durch welche Sportarten wird man gelenkiger?

Die große Gefahr bei vielen Sportarten besteht ja oft darin, dass man durch den Sport Muskelmasse an spezifischen Stellen als Anpassungserscheinung aufbaut, dadurch erstmal ungelenkiger wird und dem durch mangelndes Dehnen nicht entgegenwirkt. Bei welchen Sportarten ist dies nicht der Fall?

...zur Frage

Schlachtrufe im Sport, was ist erlaubt?

Es gibt ja Sportarten, wie etwa das Golfen, bei dem Schlachtrufe, etc. verpönt sind aber was meint Ihr welche Schlachtrufe sind in anderen Sportarten Usus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?