Im Regen Joggen gesund?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solang es nicht wirklich schüttet, gehe ich sehr gerne laufen. Mit einer dünnen Regenjacke, Käppi und langer Hose geht das recht gut. Man wird zwar irgendwann mal schon ein bisschen naß, das macht aber nichts, weil einem ja durchs Laufen warm ist.

Danach dann aber sofort raus aus den nassen Klamotten und ab unter die heiße Dusche! Wenn das nicht geht, weil man mit dem Auto zum Laufen gefahren ist, sofort in eine warme Jacke einmummeln.

Ich persönlich bin noch nie vom Laufen, egal ob im Regen oder bei Schnee, krank geworden. Im Gegenteil, ich glaube, das härtet ab!

Es gibt ein altes Sprichtwort was besagt, das es kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Bekleidung gibt. Wenn du dementsprechend angezogen bist kannst du auch ohne Bedenken im Regen joggen, wobei es natürlich auch darauf ankommt wie stark es regnet. Wenn es wie aus Kübeln herunterprasselt, würde ich auch nicht mehr Sport im Freien machen. Ansonsten fahre ich als Radsportler auch bei Regen trainieren. Mit der richtigen Kleidung geht das auch ohne das du anschließend krank wirst. Die Gefahr der Erkältung besteht hauptsächlich wenn der Regen bis auf die Haut durchdringt.

Ich sehe es genau wie die anderen beiden. Auch ich laufe bei wirklich jedem Wetter und war schon seit über 1 1/2 Jahren nicht mehr krank. Du solltest meiner Meinung nach nur darauf achten, dass Du Dich nach dem Sport sofort duscht, dann kann eigentlich nichts mehr passieren. Ich habe mir für schlechtes Wetter mal ein Laufband gekauft. Ich benutze es aber nicht mehr, weil es mir einfach zu langweilig ist. Deshalb laufe ich auch bei sehr schlechtem Wetter immer draußen! Das härtet ab.

Training nach Erkältung?

Hallo, zurzeit bin ich stark erkältet, dank meinem Asthma sind Erkältungen nicht gerade toll. Ich bin eigentlich relativ sportlich, gehe regelmäßig Joggen. Normalerweise komme ich beim Joggen bei langsamem Tempo ungefähr fünf bis sechs Kilometer weit, dann geht nichts mehr (Asthma). Zurzeit komme ich nichtmal mehr eine Treppe hoch, ohne eine Pause zu machen. Nach einer Erkältung ist meine Ausdauer = 0. Hat jemand Tipps, wie ich nach der Erkältung wieder langsam mit dem Joggen anfangen kann? Ist es am besten, erst mal spazieren zu gehen oder sollte ich gleich wieder langsam mit dem Joggen anfangen?

Lg ich313313

...zur Frage

Kaloriendefizit zu hoch?

Liebe Community,

Ich bin 19 Jahr alt, 1,64m groß, wiege 57kg. Laut Internet benötige ich etwa 2300kcal um Muskeln aufzubauen/ mein Gewicht zu halten (je nach Quelle etwas verschieden). ich trainiere jeden Tag mindestens eine halbe Stunde. Momentan komme ich am Tag aber allerhöchstens auf 2000kcal (eher die Ausnahme). ist das zu wenig und laufe ich Gefahr Muskel abzubauen?

Vielen Dank schon mal im Vorraus Phoenix

...zur Frage

Kann man, mit 17 noch guter Läufer werden?

Hallo, Kann ich wenn ich jetzt mit 17 Jahren angefangen habe zu joggen noch Richtung Leistungssport gehen? Ich meine Marathon, Halbmarathon etc und dort gute Zeiten laufen. Bin ich schon zu alt um richtig gut zu werden? Momentan laufe ich leider gerade mal 54min auf 10km aber wie gesagt, ich laufe erst seit ca. 3 Wochen. Danke

...zur Frage

Achillessehne schmerzt, was tun?

Ich war letzte Woche Mittwoch Joggen (wahrscheinlich schlecht aufgewärmt). Am Tag danach tat meine linke Ferse vor allem morgens beim Gehen ziemlich weh. Aber nach 5 min einlaufen, wurde es besser. Jetzt, eine Woche später, ist es immer noch nicht richtig gut und leicht geschwollen. Zwar habe ich die "Anlaufschmerzen" nicht mehr aber gerade Schuhe, die eng an der Achillessehne liegen, sind recht unangenehm. Bergauf gehen und Zehenspitzengänge meide ich. Ich war nicht mehr joggen, gehe aber im Alltag sehr viel (10- 15 000 Schritte) Momentan massiere ich 3x täglich Tensolvet ein. Was kann ich sonst noch tun? Ich möchte am Wochenende gern wieder zum Tennistraining! Im August wollen wir einen Fernwanderweg über die Alpen laufen....

...zur Frage

Wirklich bauchmuskelzerrung oder doch was anderes...?

Hallo Leute, ich fang mal gleich mit meinem Problem an:

Ich hab beim joggen starke Schmerzen links unterhalb des Bauchnabels. Hab in zwei Wochen versucht 4 mal joggen zu gehen doch musste ich jedesmal sobald ich vom gehen in lockeres laufen überging schon nach 20-30 sekunden abbrechen wegen den starken Schmerzen.

In den letzten Vier Monaten kam dieser Schmerz an der gleiche Stelle schonmal vor, allerdings sehr selten (vllt2-3mal), und da auch nicht am Anfang des Laufs, sondern erst nach 30 bis 60 Minuten, allerdings nicht in der Intensität wie er jetzt vorkommt und auch nicht jedes mal. Damals konnte ich weiterlaufen und durch Gegendruck den Schmerz lindern und nach 10 -15 Minuten war er ganz weg und alles lief wieder bestens. Ich war dann auch beim Arzt und der meinte es wäre wohl ne bauchmuskelzerrung, allerdings schien er sich da nicht so sicher denn als ich einen Sit up machen sollte erwartete er scheibar das ich Schmerzen dabei habe ;-)

Aktueller Stand ist das ich 3 Wochen gar kein sport gemacht habe (auf Anraten des Artztes), naja und heut wollt ich wieder langsam joggen gehen und nachdem ich nach einer runde um den Block gehen überging ins lockere Laufen kam auch gleich wieder der schmerz, der scheibar an Intensität nicht verloren hatte :-(

Es tritt nur beim joggen auf, - sit ups, twist stepper, schwimmen, gehen etc funktioniert ohne probleme. :-/

...zur Frage

Darf ich den Ball im Squash zuerst auch an die Rückwand spielen?

Mein Squash-Partner hat da so einen speziellen Trick-Ball. Wenn er hinten einen Ball nicht mehr erwischt, spielt er ihn einfach gegen die Rückwand, so hoch und so fest, dass er wieder bis an die Vorderwand geht. Ich bin mir aber nicht sicher ob das überhaupt erlaubt ist? Muss der Ball nicht direkt nach vorne gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?