Hohlkreuz im Handstand

2 Antworten

Hallo Acefly,

der Handstand mit Hohlkreuz lässt sich natürlich viel besser ausbalancieren, löst aber Dein Problem nicht. Meistens liegt es daran, dass die Leute vergessen, die Bauchmuskulatur anzuspannen und das Becken zu kippen.

Stell Dich doch einfach einmal mit dem Rücken an die Wand, Ferse an die Wand, Kopf an die Wand. Nun drück die LWS ebenfalls sanft an die Wand und hebe beide Arme gestreckt über den Kopf, bis die Handaußenflächen ebenfalls die Wand berühren. Die LWS darf sich dabei nicht von der Wand lösen: So bekommst Du eine Vorstellung davon, wie sich ein korrekt ausgeführter Handstand anfühlen sollte.

Gruß Blue

Das Aufschwingen in den Handstand übst du am besten, indem du den Handstand gegen einen Wand schwingst. Hier kannst du, ohne sofort wieder umzufallen, die korrekte Körperhaltung üben, wobei du den gesamten Körper in Spannung versetzen musst (insbesondere Bauch- und Pomuskulatur anspannen) und den Körper aus den Schultern heraus nach oben schieben musst. Klappt das einigermaßen, solltest du dich bei den nächsten Versuchen mit einen Bein vorsichtig von der Wand abstoßen und versuchen, frei zu stehen. Fällst du mit den Füßen zurück zur Wand, kannst du dich erneut abstoßen. Fällst du in die andere Richtung, musst du ein Bein auf den Boden setzen, dich aufrichten und erneut in den Handstand schwingen. Das Balancieren im Handstand bewerkstelligst du durch Ausgleichsbewegungen im Handgelenk und Druckverlagerungen mit den Händen am Boden.

Über das Hohlkreuz beim Handstand solltest du hier nachlesen: http://www.sportlerfrage.net/frage/hohlkreuz-beim-handstand

Was möchtest Du wissen?