Fahrradnabe Reinigen

 - (Radfahren, Rennrad, Radsport)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sprüh nen Lumpen mit Caramba ein und putz es ab. Schau, dass Deine Kette nicht so fettig ist., sonst versaust Du Dir nur die Kassette und das Hinterrad. Es genügt völlig, die Kette sparsam zu ölen und nach 5 min. den Überschuss wieder abzuwischen. Die wichtige Schmierung erfolgt innerhalb der Kettenglieder, da ist das Fett ab Werk drin und man kommt von aussen eh nicht hin. Meine Rennradketten z.B laufen so gut wir trocken (nur minimal und nur Wachs, kein Öl) und halten genauso lang oder kurz wie bei allen anderen auch. Nur ist mein Radl nicht versifft :-)

Ich nehm immer Bremsenreiniger (Kaltreiniger) aus der Dose. Gibt es immer mal wieder im Sonderangebot bei verschiedenen Discountern. Aber vorsicht: Da der Reiniger mit Druck aus der Dose kommt, solltest du m Umfeld ein großes Tuch legen oder auf Navhbars Wiese gehen ;-). Im Ernst: ich lege immer einen Lappen unter und sprühe dann den Dreck runter. Den hartnäckigeren Dreck musst du mit einem Lappen oder Schwamm abreiben. Durch den Kaltreiniger geht das aber ganz simpel. Der Kaltreiniger verfliegt in kurzer Zeit und es bleibt nur der Dreck zurück. Genau so verfahre ich dann auch mit Kasette und (demontierter) Kette. Danach fein einölen oder fetten.

Am besten mit einem Lappen reinigen den du vorher in Öl tränkst. Öl ist Fettlösend. Du kannst die Nabe auch mit einem Ölspray vvon oben einsprühen, kurz einwirken lassen und dann mit dem Lappen reinigen. Ist zwar etwas Fummelskram da du an die Nabe nur zwischen die Speichenenden hindurch kommst. Aber es funktioniert. Hast du Flugrost kannst du versuchen diesen mit Rostentferner wie Caramba zb. einzusprühen.

Was möchtest Du wissen?