Erfahrungen mit Kreatin

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kreatin eignet sich weniger für Leichtathleten, als viel mehr für Kraftsportler und Bodybuilder.

Wenn du als Leichtathlet besser werden willst, überlege Beta-Alanin zu supplementieren. Es zögert die Muskelübersäuerung hinaus, und tut laut einigen Studien bis zu 45% mehr Leistung hervorrufen.

Creatin speichert einfach zu viel Wasser im Körper, und macht dich schwerer. Schlecht für Ausdauersport!

Ich mach ja keine Ausdauer sondern Sprint, Sprung und Wurfdisziplinen.

0
@wurststurm

Sorry. Ich dachte beim Wort Leichtathletik an Bahnlaufen, so 5000 oder 10000m.

Bei deinen Disziplinen kannst du sogar Creatin mit Beta-Alanin kombinieren. Das bringt die besten Resultate. 5g Creatin mit 10g BA am Tag.

0

bei kreatin muss der körper erst ein depot anlegen,manche sagen 3 mal am tag 5 gramm in der ersten woche,ich habe die erfahrung gemacht das man ruhig 2mal am tag 10 bis 12 gramm nehmen kann dann ist nach 5 bis 7 tagen das depot sicher gefüllt,nach der ersten woche dann nur noch 3 bis 4 gramm täglich.

Im Kraftsport habe ich die Erfahrung gemacht, dass Kreatin nach etwa zwei Wochen beginnt, eine merkliche Wirkung zu entfalten. Den größten Zugewinn an Kraft stelle ich jedoch erst gegen Ende einer Kur fest, die i.d.R. sechs Wochen dauert.

Was möchtest Du wissen?