Bouldern über Wasser

4 Antworten

Hi,

ich kann mir kaum vorstellen das sowas künstlich angelegt wird. ich kenne es zwar von Thailand (mit dem Boot zum Felsen), aber es ist nicht besonders ideal zum Bouldern. Du musst bedenken das du mit den Kletterschuhen zum Bouldereinstieg schwimmen müsstest und somit die Griffe / Fels auf Dauer alle patsch nass wäre. Zum Sportklettern (Free Solo) macht es schon Spaß, jedoch wäre die Strecke eines Boulders einfach zu kurz. Es gibt zwar z.B. sowas hier: http://www.jetfloat-international.com/de/aktuelles/waterclimber-3/ jedoch ist das nicht mit ernshafter Kletterei vergleichbar.

Lg

Draußen gibt's das schon. Nennt sich "Deep Water Soloing". Die Spezialisten klettern da ungesichert bis zu 20 m hoch und krachen schon mal aus dieser Höhe ins Wasser. Ist Ungeübten nicht zu empfehlen, da sich selbst die Experten Verletzungen zuziehen. Drinnen ist mir keine entsprechende Anlage bekannt. Wäre auch schwierig zu betreiben, durch den enormen Aufwand, eine Boulderwand mit einem Schwimmbecken zu kombinieren – dafür dürfte es an Interessenten fehlen.

Schau mal bei YouTube nach "HardMoves 2013 SuperFinals" - die wurden in der Schwimmoper in Wuppertal ausgetragen. Soweit ich das aber verstanden habe, wurde diese dafür extra umgebaut bzw mit den Kletterwänden versehen.

So ganz verstehe ich aber den Sinn echt nicht. Wasser? Ich meine die Schuhe werden patschnass und wenn du bis dato noch keine Blasen bekommen hast gibt es dann ganz sicher welche. Und wenn es mal eine längere Route sein soll oder man viel Handschweiß hat sollte man trotzdem keinen Chalkbag mitnehmen, weil der ja dann auch Geschichte ist, wenn man absteigt. Oder hat Wasser einen entscheidenden Faktor (außer Fun), den ich bisher nicht erkannt habe?

http://www.youtube.com/watch?v=1wvHy7C_8T0
4

stehen die kletterwände immer noch? man könnte ja auch liquid chalk nehmen, wenns is. Spaß is zumindest der großte faktor :D

0

Wie bekommt man eine besonders weite Brust ? Jeff Seid vs. andere

Hey Leute, habe mal kurz eine Frage zu allen Leuten die sich etwas mit Bodybuilding und Fitness auskenne.

Ich bin 17 und trainiere jetzt schon seit 1 1/2 Jahren. Über meine Trainignsergebnisse kann ich mich nicht beschweren aber ich hab dennoch eine Schwachstelle, und zwar meine Brust. Mir fällt besonders auf dass meine Brust nicht in die Weite geht sondern eher in die Breite. Also die Brust wird zwar grösser aber nicht weiter, also in Richtung Lat. wenn ihr wisst was ich meine ( In Form von einem "U" Wenn man sich zum Beispiel Jeff Seid anschaut sieht man dass seine Brust extrem weit geht ( in Form von einem "V" ^^ ). Im gegensatz zu anderen bei denen die Brust ehr wie "Titten" aussehen, also eher Rund :D, wie bei mir...

Ich persönlich finde Jeff Seids Brust extrem Gut und wollte fragen ob es bestimmt Übungen dafür gibt oder ob das allein von der Genetik abhängt in wie weit die Brust aussieht. Danke schönmal, peace

...zur Frage

Ist das Morbus Schlatter?

Hey Leute,

ich bin 14 Jahre alt und spiele Basketball unzwar liebendgerne, aber wer kennt es nicht, wenn man lange im Urlaub war und mit dem Sport angefangen hat? Natürlich fällt es jemanden etwas schwerer, als bei normalen wöchentlichen Training, aber ich habe (kommt manchmal vor) Schmerzen im Knie, ich denke mal es ist dieses Morbus Schlatter, da ich selbst noch stets im Wachstum bin, dennoch habe ich vorgestern gespielt und seit vorgestern abend fing es auch an. Gestern habe ich es gespürt und bin mit paar Freunden rausgegangen um paar Körbe zu werfen, da war es noch nicht so schlimm wie heute, unzwar habe ich heute wieder etwas gespielt, naja was heißt gespielt? Ich bin zum Freiplatz gegangen, hab den ersten Korbleger versucht und konnte danach gar nicht rennen und springen... Es hat wirklich geschmerzt bei schnellen Bewegungen.. Meine Frage ist nun, ist das wirklich Morbus Schlatter? Soll ich eine Pause einlegen? Was ist passiert? Würde mich über paar Kommentare freuen :)

Sam

...zur Frage

HIIT und Krafttraining (gute Kombi für Fettverbrennung?)

Hey ! Ich möchte meinen Trainingsplan umstellen, weil ich glaube mein derzeitiger ist nicht der richtige für mich. Ich wiege 94kg und möchte etwas runter, auf ca. 80-85 kg. 190cm groß und 23 Jahre alt. Mache zur Zeit einen 2er Split, Hypertrophie Training, 4 mal die Woche & Basketball, 2 mal die Woche. Jedoch komme ich kein bisschen runter von meinem Fettanteil (25% ca.). Das Gewicht ist auch nicht runter gegangen, seit über 1 Monat. Meine Ernährung ist gut, ausreichend Kohlenhydrate (nicht über 100) / Tag, viel Eiweiß, wenig / mittelmäßig Fett. Kcal-Zufuhr deckt den Grundumsatz.

Nun möchte ich HIIT mit Krafttraining kombinieren, am besten Supersätze. Meine Fragen:

a) ist es sinnvoll morgens HIIT, abends Krafttraining zu machen? b) ist es sinnvoll abends Krafttraining, danach noch Basketball zu machen? c) was und warum sollte man abgrenzen? d) harmoniert es überhaupt? e) was für eine Regenerationszeit benötigt mein Körper? g) fällt euch noch was wichtiges ein?

Vielen dank für Eure Zeit :-)

...zur Frage

Schulterknacken - Bizepssehne springt - Außenrotatoren undInnerotatoren - Physiotherapie?

Hallo Sportsfreunde!

Ich habe mich gerade eben neu angemeldet, um eine wichtige Frage loszuwerden, die hier hoffentlich beantwortet werden kann.

Ich, männlich betreibe seit circa 2 Jahren Kraftsport im Fitnessstudio, mit dem Ziel im Gegenzug einen muskulösen Körper zu erhalten.

Seit circa 2-3 Monaten habe ich ein heftigen "Sprung", wenn ich den linken Arm anhebe, und quer von mir weg hebe. D.h. über 90Grad und dann quer nach oben weg. Wenn ich den Arm dabei anwinkle, ist der Sprung extrem.

Ich merke einen Druckpunkt, und weiß genau, dass es knackt wenn ich noch ein paar Zentimeter weitergehe. Nach dem Knacken hat sich das unangenehme Druckgefühl gelöst.

Ich war bereits 2x beim Orthopäden, Ultraschall, Röntgen - alles o.k - Schulterpfanne im Verhältnis zum Schulterkopf klein, aber nichts schlimmes. Der Arzt konnte leider nichts feststellen, Bizepssehne ist etwas dicker (trainiert) aber keine Auffälligkeiten.

Hat einer Erfahrung und kann mir sagen, was es ist? Es kam plötzlich, und soll am liebten auch so wieder gehen. Eine Bizepssehnenentzündung liegt wohl nicht vor. Hilft eventuell Physitherapie mit Querfraktionen? Trage bereits eine Bandage, welche die Schulter andrückt - bringt nichts.

Bringt Innen/Außenrotationstraining etwas? Muss ich den Raum erweitern damit es mehr Platz hat und nicht mehr klappt? Was muss ich dann trainieren? Schmerzen gibt es (noch) keine, aber es stört ist unangenehm, und das Training muss pausiert werden.

Vielen vielen Dank für's lesen, und die hoffentlich gute Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?