Mit der vorherigen Antwort gehe ich voll mit. Ein Gelenk braucht mehrere Jahre bis es da ist wo ein Muskel in kurzer Zeit sein kann. Ebenso trifft das für Sehnen und Bänder und Kapseln und alle anderen Weichteile im Finger/ Ellenbogen zu.

Fakt ist, dass du einfach zu viel machst (in zu kurzer Zeit) und deinen Fingern keine Ruhepausen gönnst. Würdest du seit deiner Kindheit bouldern wäre das alles belastungsmäßig mitgewachsen oder die Anpassung wäre anders verlaufen. Höre auf deinen Körper und verlass die Ehrgeizzschiene. Du musst niemanden was beweisen oder bist du KaderSportler der BRD? Griffboard ist ebenso Gift für die Finger im warmen und noch viel schlimmer im kalten Zustand.

Zu viel Ehrgeiz fördert Entzündungen und damit sollte man keinesfalls lapidar umgehen! Kann bis zu einem Jahr dauern bis es wieder abheilt.

Versuche deine Sucht in den Griff zu bekommen oder suche dir Hilfe von Dritten hierfür.

...zur Antwort

ganz entscheidend ist die härte des Ski, fährst nen weichen, kommst mit weniger Schichten aus, fährst nen Brettharten musste schon bissl mehr auftragen. testen, testen und nochmals testen. Wenn du darauf keine Lust hast, kauf dir nen zero ski.

...zur Antwort

Die Frage ist, wo kommst du denn her? Wenn du in der Nähe eines Leistungssportzentrums Nähe Mittelgebirge - ThüringerWald/ Erzgebirge/Vogtland/Harz/Schwarzwald/RotthaarGebirgeSauerland und weitere oder Alpen wohnst, könntest du dein Talent unter Beweis (in einem WSV) stellen, ist dem nicht so, haste schlechte Karten. Die heutige Jugend wird ab der 5ten Klasse begutachtet und wenn Eltern und das Kind wollen, dann gehts auf Sportgymmi mit der spezifischen Einteilung in die Sportarten, Wechsel darunter natürlich alles möglich, Packtste es nicht bis zum Altern von 16 bei Jugendmeisterschaften etc. pp gut dabei zu sein wirste durchgereicht und es wird weiter mit dir geübt, Viele gehen nach der 10ten oder 12ten Klasse raus aus dem Leistungssport weil sie es nicht packen, sprich das Talent fehlt und die härte des Trainings haben nicht gefruchtet. Es liegt immer noch an den Genen....der Wille allein reicht nicht aus. Für ein Privatteam bist du zu jung - da fehlt dir die Erfahrung.

...zur Antwort

Bei Schneefall kannst du zum richtigen Wachs greifen oder eben unentweg Doppelstockschieben (das wird dir wohl eher nicht dauerhaft gelingen) oder ne Schuppe fahren. Mit Schleifpapier wird in der Vorbereitung sowieso die Steigzone angerauht. Nutze doch einfach mal das www und zieh dir bei TOKO/ SWIX oder anderen Anbieter ein Wachsbuch runter und halte dich an dessen Empfehlungen bei Neuschnee. Natürlich kannst du dir auch einen harten Ski kaufen mit einer Schuppe oder einen Atomix Skintec mit Fellen. Du kannst auch die neumodischen SteigZonenSprays nehmen....es gibt viele Wege zum Ziel.

...zur Antwort

Mit der Aussage von Steffi22 geht ich Konform. Nach einigen Jahren Ausdauersport und paar Erkältungen weiss man selbst am besten was gut und was schlecht ist für den eigenen Körper. Ich jedenfalls gehe bei kleinsten Anzeichen von Erkältungen in die Sauna um den Ausbruch zu beschleunigen. Aber auch nur wenn ich mich wirklich einigermaßen danach fühle. Das mit dem eiskalten Wasser(becken) danach lasse ich sein. Mir hat es bis dato (fast) immer geholfen. Sport mache ich bei leichten Erkältungen auch, habe ich ne Bronchitis, dann ist es ein no go.

...zur Antwort

Daumen hoch für josl47 Tip! Mach dir ein paar Striche mit Edding an die Skiaußenseite und definiere deine Steigzone. Weichere Klassiker benötigen eine kürzere Steigzone als härtere Klassiker, meine damit die Spannung der Ski - da gibt es kg Bereiche für Läufer! Uniklister taugt immer, natürlich kann bei einsetzndem Schneefall und temperaturwechsel Stollenbildung und klump drunter sein - musst spachtel mitnehmen und stofffetzen und eben paar Wachse !!!! Einfach testen, testen und nochmals testen!

...zur Antwort

Sehr gute Frage! violett spezial ist schon mal gut, aber dann mit blau spezial abdecken? meintest du blau extra? Falls ja ist das keine gute Handlund denn violett ist für wärmeren und kleinere Bereich ausgelegt als blaub extra denn wärmere Hartwachse kommen auf kältere Hartwachse geschichtet und nicht umgekehrt!

Also bei mir klappt fast immer auf das Grundwachs (VG irgendwas) blau extra von holmenkollen und dann ein warmes Wachs für Plus oder Nullgradbedingungen!

Die letzte Wachsschicht nicht einbügeln sondern korken. Im schlimmsten Fall einfach Doppelstockschieben - wenns natrürlich babarisch bergauf geht dann greife ich zu meinen weicheren klassikern. In der Regel hat man mehrere paar klassik ski, härtere (flache, lange passagen zum schieben und weichere für viele Anstiege.

Viel Spaß und Grüße vom Rennsteig!

...zur Antwort

der Brustgurt muss unterhalb der Brust sitzen, sprich bei dir als Frau am Ende des SportBhs, das Messteil kann man vorher nass machen mit Spucke, dann zeigt es sofort deine Pulsschläge an, es sollte logischerweise in der Nähe des Herzens sein. Wenn du einen sehr guten Pulsgurt hast könnte es sein, dass er auch geht wenn er tiefer sitzt. Einfach hinten so feststellen dass er nicht drückt aber dennoch hält und los geht!

Viel Spaß beim Ausdauersport - und immer dran denken, nie mehr damit aufhören!

...zur Antwort

Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwänden, es gibt unzählige Sportler welcher in der Vorbereitung mit Bleipacketen Grundausdauereinheiten verrichten. Nur zu !

...zur Antwort

In der Tat war das früher bei fast allen Fullys ohne lock out so der Fall. Aktuell findest du das auch noch bei vielen preisgünstigen Modellen. Die Antwort von Gabstat2 trifft die Frage am besten, moderne Dämpfer wie der FOX RP 32 erkennen woher der Druck kommt. Kommt er von unten, geht ne Kammer auf und federt, kommt er von oben, macht ne Kammer zu! Grundsätzlich sind Fullys in verschiedenen Kategorien zu Hause. RaceFully/ TourenFullys/ All MountainFully/ Freedride/ Enduro. Es geht nicht darum ob ein Fully besser oder schlechter als ein Bike ohne hintere Federung ist, es richtet sich nach der Tour die du fährst, nach den Km, nach den Höhenmetern und nach dem Untergrund, genauso wie nach dem Alter. Ein Typ der Marathon rennen ballert und gewisse Zeiten erreichen will, wird nie ein Fully fahren sondern nen CarbonHardtail oder nen 29er. Ein Fully ist eine absolut bequeme und andrenalienfördernde Spaß/Fahrmaschine, außerdem will man doch nicht immer Asphalt und Forststraßen unter sich haben sondern mal recht und links in den verwurzelten Blaubeerpfad schießen.

...zur Antwort

vieles wurde bereits gesagt....eins muss ich noch ergänzen.......der ganze Pulverkram mag nicht schlecht sein, es gibt adäquat pflanzliche und tierische ProteinQuellen in Hülle und Fülle und selbst für weniger Geld. Siehe Mageruqark/ weisses Fleich/ Fisch ohne Panande etc. pp!

...zur Antwort

Klettern nen 6er in der Halle an der Senkrechten oder im Überhang, hängt das Seil in den letzten Karabiner nicht ein, geh bis ganz rauf und lass einfach los, sag aber am besten deinem Sicherungspspartner vorher Bescheid, nicht das der gerade der Blondine nebenan aufm Po starrt!

...zur Antwort

Ich habe die letzten 3 Monate fast durchweg 4 Einheiten Kraft (1,5h) und 3 Einheiten Ausdauer (2-4h) an 7 Tagen absolviert. Das ging genau 11 Wochen lang gut. Danach haben meine Bronchien gestreikt weil ich kurz in der Zugluft stand mit einem nassen Rücken (14Tage Pause) und 2 Wochen später zu dünn angezogen war bei einem 14km Berglauf (Infekt des HNO Bereichs, 10 Tage Pause). Passiert und es kommen auch wieder bessere Zeiten.

...zur Antwort

Hallo Beate,

in meiner Region gleiten nicht mal die Rentner mit 10 Jahre alten Latten - gab es da überhaupt schon skater:)? Kauf dir ein paar Neue welche auf dein Gewicht abgestimmt sind, je nachdem wieviel du läufst sind die nach 2/3 Wintern fertig inkl. ausbessern des Belages, da gebe ich dem LLLFuchs absolut recht, ich tausche zudem den rechten gegen den linken damit beide Kanten gleichermaßen genutzt werden. Ich hätte noch ein paar Atomic world cup skate 184, Kaltschliff, Belag super in Schuss mit NNN R3 Bindungen, sehr selten gelaufen, Modell 2009/2010, könnt ich dir für 160€ verkaufen. Ob ein Skater hart oder weich ist merkst du beim aufsetzen und fahren. Komm einfach nächste Woche Samstag (11.6.11) nach Oberhof in die DKB SkiArena, da kannst du nagelneue Skater testen. Und ehrlich gesagt habe ich das noch nie gehört dass SkaterSki ausgelutscht sein sollen, entweder die Teile sind uralt oder das LäuferGewicht passt nicht zum Ski.

Gruß eypee

...zur Antwort

Es richtet sich auch sehr oft nach der Anatomie und Genetik der Person, sprich was du in die Wiege gelegt bekommst. Ich kenne 1 Frau die hat ohne großen Sport immer noch einen Sixpack und diese ist mittlerweile knapp 30 Jahre alt. Meine Mam hat auch einen kleinen Sixpack, das kommt von 20 Jahren Aerobic (3mal pro Woche, 1mal MTB). Du musst einfach richtig viel dafür tun und vorallem dran bleiben, wenns geht dein ganzen Leben lang, du musst wissen wofür. Folgender Sport ist prima dafür: Nordic walking, nordic skiing, Skirollern, Mountainbiken, klettern, laufen, Bauch Crunches sowie schwimmen und alle weiteren Übungen im Fitness oder im Freien.

Falls du es nicht abwarten kannst nimm 3000€ in die Hand und gehe zum Fettabsaugen.

...zur Antwort

Ließ unbedingt einschlägige Sport/ Physio Werke über die Regenerationsphasen und Regnerationstypen, gibt sicherlich auch DiplomArbeiten darüber.

...zur Antwort
Ich laufe mit meinem normalen Langlaufstock, weil:

Ich hab zig paar Stöcke (bekomm die spotbillig), fast alles SWIX CT1, hab SommerModelle mit Spitzen und Wintermodelle mit Tellern. Baue aber auch hin und wieder um. Die Rollerspitzenaufsätze sind unterschiedlich hoch daher geht es nicht immer den Winterstock auf Sommerstock umzubauen - meist muss ich diesen dann in der länge kürzen. Hab auch noch nen LEKI Carbon Skark - find das mit der Schlaufe und einklicken praktisch nur sitzt die SWIX Schlaufe pro fit bei mir besser.

...zur Antwort

Nicht die Arme voll durchblokieren. Immer am langen Arm klettern. Wenn die Sehne(Ansatz) am KnochenAnsatz sich verhärtet lass dir Massagen verschreiben und mach DehnÜbungen mit TerraBänder oder mach ne Wärmebehandlung mit Ultraschall und massiere die Stelle selbst mit der Hand. Die Engstelle (EllenBogen) wird zu sehr belastet, da sie das nicht gewohnt ist, regiert sie dementsprechen darauf. Nicht zu viel Ehrgeizig beim klettern. Nicht am Limit deines Grades klettern. Routen Locker angehen - nachdehnen wichtig, vielleicht mal ne kleine Pause von 1-2 Wochen. Gibt auch Bandagen dafür - hatte ich auch ne zeitlang dran. Nun ist alles weg und es kommen andere Probleme :(

...zur Antwort