Schleppliftfahren Snowboard-Anfänger

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar kann das blöd ausgehen, na und? dann schnappst dir den nächsten Bügel ! Wichtig ist, dass de locker in den Beinen bist und vorallem locker im Hirn. Gleichgewicht kannste übrigens mit einer SlackLine wunderbar trainieren. Kannst dich auch jeden Abend und morgen einbeinig beim Zähneputzen vorm spiegel stellen und faxen machen! Übung macht den Meister! Hals & Beinbruch und immer dran denken, auf der Piste sitzen ist völlig uncool!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Schleppliftfahren ist für Snowboarder immer anstrengend, nicht nur für Anfänger. Besonders wenn es mal eisig wird und du einen steileren Hang hoch fährst, wirst du merken, dass es gar nicht so einfach ist.

Du musst das Gewicht leicht vorne halten und Druck auf eine Kante bringen, um die Spur zu halten. Dann kannst du auch die Spur halten und Hindernissen ausweichen. Wie gesagt, das ist anstrengend, gerade wenn du noch nicht so das Gefühl für das Brett hast und die Haltung öfter nachkorrigieren musst.

Als Anfänger ist es gut, wenn du zusammen mit einem Skifahrer im Lift fahren kannst, damit er die Spur hält und du dich nur auf dich konzentrieren kannst. Frag einfach mal einen einzelnen Skifahrer in der Liftschlange, wenn bei dir kein Skifahrer dabei ist, da sagt keiner nein. Mit der Übung wird es besser werden, aber gerade bei längeren Liftfahrten werden dir immer die Oberschenkel brennen, wenn du oben ankommst. Schlimmer für Boardfahrer ist übrigens noch, wenn es kein Ankerlift ist, sondern mal ein Tellerlift. Da musst du dann noch mehr Druck auf die Kante bringen, damit du dich nicht verdrehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?