Gilt ein Mindest-BMI bei allen Kletterwettkämpfen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich die Regelung kenne, ist der Mindest-BMI für Männer (ab 18) 18,0. Für jedes Jahr was der Kletterer darunter liegt, wird der BMI um 0,5 abgestuft. Quelle kann ich dir gerad nicht nennen, aber ich werde gleich nochmal suchen. Lieben Gruß urbansky

Ja das ist wirklich wenig, aber bei 14 gehts auch erst damit los. Denke bei Kindern ist das ganze auch noch nicht so problematisch wie bei den Erwachsenen. Auf Erwachsene bezogen sind es immerhin 58,3 kg die ein 1, 80 Meter großer Kletterer auf die Waage bringen muss und damit liegt dein Freund auch nur minimal drüber.

Heißt das dass Untergewicht bei Erwachsenen gefährlicher ist als bei Jugendlichen?

Ich dachte eigentlich das Problem beim Untergewicht ist, dass der passive Bewegungsapparat wg. fehlender Stützmuskulatur sich schneller abnutzt, und das wäre natürlich im jüngeren Alter besonders fatal, weil die Knochen und Gelenke noch "länger halten" müssen.

0
@Lampi

Um Gottes Willen, nein! Ich meinte damit nur, dass es wohl eher selten bei Kindern auftritt, dass mutwillig der BMI unterschritten wird. Natürlich ist das bei Kindern genauso gefährlich, wenn nicht sogar gefährlicher wie du ja schreibst!

0

Das ist ja ganz schön wenig - ein 14-jähriger mit 1,80 m Körperlänge dürfte mit 52 kg zum Wettkampf. Einer meiner Kletterkumpels hat 60 kg und an dem ist doch schon fast nix dran. Hat aber den Vorteil dass ich mir um ihn keine Sorgen machen muss.

Was möchtest Du wissen?