bin ich mit ca. 1,83 m zu "klein" für leichtathletik ?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ob du noch Wachsen wirst kann dir keiner sagen. Mit dem 18.Lebensjahr ist nicht schlagartig das Wachstum beendet. Andere wiederum sind schon mit 16 Jahren von der Größe her ausgewachsen. Das hängt von deinen Genen ab. Es gibt in der Leichtathletik Disziplinen wie der Hochsprung wo die Größe durchaus von Vorteil ist. Mit 183cm gehörst du aber jetzt auch nicht zu den Kleinsten. Bei Disziplinen wie die Sprints, Weitsprung oder auch Dreisprung mußt du nicht zwangsläufig schlechter sein nur weil du etwas kleiner bist als manche Mitkonkurenten. Letztlich ist es nebem dem Training auch etwas Veranlagungssache wie gut man in den einzelnen Disziplinen werden kann.

Der aktuelle Weltrekordhalter im Dreisprung, Jonathan Edwards, ist laut IAAF-Portrait 1,82m groß. Noch Fragen?

Klar ist man insbesondere beim Diskuswurf und Kugelstoßen biomechanisch einfach im Vorteil, wenn man größer ist. Bei den meisten anderen Disziplinen inkl. Hochsprung gibt es Argumente für und gegen mehr Körpergröße. Deswegen gibt es auch immer wieder Spitzenathleten, die nicht gerade Gardemaß vorweisen können (Franklin Jacobs 1,73, Stefan Holm 1,81).

Zu groß ist auch nicht immer günstig, frag' mal Florian Schwarthoff (2,01), wie oft er zu nah vor der Hürde ankam.

Für Deine Körpergröße bist Du auf keinen Fall zu klein für die Leichtathletik. Es gibt auch viele Profisportler die nicht wirkliche 1,90 m mitbringen und sind dennoch gut. Die Größe sagt nichts über Deine Leistung aus und Leistung bekommt man nicht mit einer gewissen Körpergröße.

es gibt genügend beispiele, dass kleinere athleten sich nicht verstecken müssen.toni riepel ist mit seinen 1,80 größe 2,26 gesprungen und ira murchison 1958 weltrekord über 100m in 10,1 gelaufen. der war höchstens 1,65 groß. 1,82 erscheint mir fast ideal für die meisten disziplinen, außer vielleicht hochsprung oder diskus/kugel.was hindert dich übrigens daran, mehr und besser als die anderen zu trainieren?

Dino111 05.09.2011, 14:42

nichts, es macht mir spaß bis an meine sportlichen grenzen zu gehen und schauen was alles möglich ist:D damit wollte ich nur allgemein fragen ob kleinere athleten mehr trainieren müssen,nicht dass das schlecht wäre^^

0

kommt auf die disziplin drauf an. als mittelstreckenläufer ist die größe ziemlich wurscht. als hochspringer schaden ein paar zentimeter mehr natürlich nicht...

Grösse ist in der LA klar ein Vorteil. Freilich nur wenn man die Grösse auch koordinativ umsetzen kann, sonst nützt es auch nichts.

Nein bist du nicht. Groß sein heißt noch lange nicht gut sein. Schau dir Dwight Phillips (Weitsprung Weltmeister) an, er ist auch "nur" 1.80m groß. Natürlich eins muss man sagen, Usain Bolt hat die nahezu perfekte Statur für einen Sprinter, doch Yohan Blake ist auch nicht so groß und trotzdem schnell. Du siehst es kommt nich wirklich auf die Größe an. Natürlich wenn du nur 1.65m groß bist wäre das nicht so optimal, doch ich finde 1.83m sind nicht klein, das ist mindestens Durchschnitt. Also glaub an dich und tranier weiter, ich denke nicht dass du einen Nachteil hast =) MfG

Maurice Greene: 1,75m. Du musst nicht groß sein um etwas zu erreichen :)

Was möchtest Du wissen?