Warum klatschen sich manche Sportler vor einem Start z.B. beim 100m Sprint, auf die Beine?

5 Antworten

Ich sehe im Klatschen auf die Muskeln eines Sprinters das gleiche wie z.B. bei manchen Gewichthebetrainern, die ihrem Athleten kurz vom Versuch eine oder mehrere Ohrfeigen geben (dazu noch Riechsalz), um die Konzentration und den Angriffswillen zu steigern. So blöde wie es klingt, diese Verhalten machen etwas aggressiv, wahrscheinlich wird durch den Schmerz vermehrt Adrenalin ausgeschüttet.

Das ist eher psychischer Natur, denn so richtig lockern tust du die Muskulatur darüber ja nicht wirklich. Der Sportler will sich hier einfach auf die bevorstehende Belastung vorbereiten. Es ist genauso wie mit dem leichten Hochspringen was manche Sprinter vor dem Start machen. Der Sportler befindet sich vor dem Start auch in einer etwas angespannten nervlichen Situation. Man versucht sich hierüber mental etwas zu lockern um innerlich nicht zu verkrampfen.

Das Klatschen ist wohl vor allem das Nachahmen des Verhaltens einiger Spitzensprinter. Es soll der Verbesserung der Leistungsbereitschaft dienen, den Adrenalinspiegel erhöhen und die Durchblutung anregen, vielleicht auch die Nervosität vor dem Start abreagieren.

Was möchtest Du wissen?