Beginn von Leichtathletik mit 14 Jahren schon zu spät ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also erstmal solltest du keine angst haben dich zu blamieren! sportvereine heutzutage (v.a. leichtathletikvereine) freuen sich über jedes neues mitglied, die mangelware sind. man wird schon nicht mit dem finger auf dich zeigen und dich auslachen, sportliche leistung kommt nämlich nicht von heute auf morgen, auch die anderen mitglieder die länger dabei sind mussten dafür arbeiten. und wenn du einige zeit dabei bist und du spaß daran hast, dann wirst du sehen wie schnell man sich entwickelt!

du sagst zwar dass du durchschnittlich bist, im schulsport oder wo ? leichtathletik hat hier den vorteil, dass es extrem vielfältig ist und für absolut jeden was dabei ist- irgendwo wirst du schon eine disziplin finden die dir spaß macht und worin du mehr als nur durcschnitt bist- du kannst sprinten (100m200m,400m,hürden), mitteldistanzen (800m,1500m,3000m) oder auch langdistanzen (5000m,10000m) laufen, werfen (kugel,speer,diskus,hammer) und springen (hoch,weit,drei,stabhoch), und wenn du alles auf einmal haben willst dann den zehnkampf bzw. siebenkampf

zudem wirst du direkt am anfang nicht gleich die übungen machen die dich überforden, die die anderen machen, sondern in abgespeckter form.

zu spät ist es eigentlich nicht. mit 14 jahren ist man gerade in der pubertät und da entwicklet sich der körper extrem schnell und gut! man sollte also jetzt die grundlage setzen, wenn du spaß daran hast. ich kenne auch einige leichtathletikprofis die erst mit 13 oder 14 jahren angefangen haben und weltklasse sind (z.b. teddy tamgho, mitchell watt der sogar noch später dazu kam und nur rugby gespielt hat und plötzlich über 8m springt)

teste es aus und schau einfach ob es dein ding ist^^

Ja, ich meine im Schulsport bin ich durchschnittlich. Hm, das heißt, die Trainer im Verein werden von mir nicht super Spitzenleistungen erwarten?!

Und wie sieht es mit Wettkämpfen aus ? M U S S ich da sofort mitmachen schreck ?

0
@ElifAyse

nein keinesfalls, die kommen mit der zeit. man kann aber sehen, in welchen disziplinen du talent hast und es sich lohnt v.a. das zu trainieren. die trainier haben augen dafür, geh am besten einmal alles komplett durch

nein wettkämpfe sind meistesn freiwillig. irgendwann wirst du richtig spaß daran haben und am liebsten jede woch einen machen! ich hab gerade eine zwangspause (mache auch leichtathletik) und kanns eigentlich kaum noch abwarten. zu beginn (habe erst mit 17 angefangen, das ist zu spät gewesen) hatte ich auch angst und skepsis ob es überhaupt spaß machen würde, nach einigen trainingsineheiten war ich quasi süchtig:D

0
@Dino111

Ok, dann ist ja gut :-D

Wirklich freiwillig? Ich hab Freunde, die sagen: ''Omg, hab übermorgen wieder einen wettkampf :// '', etc. ...

haha :D

0
@ElifAyse

ja wahrscheinlich weil sie der trainier hinschleppt, aber sie auch was können aber zu faul sind, oder nervös sind^^ oder ev. haben sie keinen spaß an leichtathletik ( was ich nicht verstehen könnte :D:D)

0

Es ist immer wieder erfreulich, deine ausführlichen Antworten zu lesen, die man als Beispiel für den Zweck dieses Forums ansehen kann, nämlich, dem Fragesteller zu helfen. Deshalb: Daumen hoch!

0

Da brauchst du keine Angst zu haben ich hab mit meinem Sport auch erst mit 12 angefangen und trozdem bin ich schon recht gut dabei! Das wichtigste ist der Kampfgeist und sportlicher kann man immer werden wenn du dich ordentlich rein hängst und dich anstrengst schaffst du das schon !!! Mit der Sache ob sie dich nehmen würden müssen sie dich wahrscheinlich erstmal sehen und ich bin z.B. auch nicht so ne Sportskanone und trodzdem liebe ich meinen Sport und bin auch richtig gut darin , weil ich mich halt richtig rein gehängt habe !!!! Alles gute Das Schaffst du schon!!! MFG Bowman97

das heißt, der Wille dazu ist auch wichtig.? Dankesehr ! :)

0

Was möchtest Du wissen?