Bei welchem Gegner spielt man einen Rückhand Slice im Tennis

3 Antworten

Hey , Prince und Roosters haben vollkommen recht . Der Slice ist wirklich bei jedem Gegner gut einzusetzen und das in verschiedenen Varianten . Aus meinen Erfahrungen sind Slicerückhände vor allem bei Spielern nützlich , die einen extremen Griff haben , also extremen Top-Spin spielen . Sobald sie einen flachen Ball gespielt bekommen haben sie enorme Schwierigkeiten den Ball wieder übers Netz zu bekommen oder treffen den Ball häufig falsch (am Rahmen) , da sie dann den Ball nicht mehr von unten nach oben ziehen können , wie sie es gewöhnlich machen .

Hey,

eigentlich hat es nicht viel mit dem Gegner zu tun ob du Slice spielst oder nicht, man spielt bei jedem Gegner den Slice, vielleicht kann dein Gegner den Ball nicht so gut einschätzen, dann kannst du natürlich viel öfter den Slice einbauen aber grundsätzlich solltest du ihn spielen um das Spiel langsamer zu machen oder um den Ball flach zu spielen oder um mal anzugreifen.. aber am häufigsten solltest du ihn eben in der Not spielen.. Hoffe ich konnte helfen

MfG Henri

Grundsätzlich mal bei jedem Gegner. Die Gefährlichkeit oder Wirksamkeit des eigenen Schlages liegt in der Variation der Schlagarten bzw. der Drallarten. Wenn man zu wenig variiert, kann sich der Gegner zu sehr auf die eine Schlagart einstellen, und man macht somit den Gegner stark. Somit ist es immer sehr wirkungsvoll, wenn man den Slice einsetzt um das eigene Tempo zu variieren. Hat man zb einen guten Aufschläger als Gegner, er meist auf die Rückhand serviert, bietet es sich oft an den Return als Slice zu spielen. Spielt der Gegner viel Topspin, so bietet es sich zwangsläufig an den Gegner durch einen tiefen langen Slice in die "Knie zu zwingen", das macht ihn sicher fehleranfälliger. Es bietet sich auch an mit einem flachen langen Slice mal anzugreifen und ans Netz vorzugehen. Außerdem kann man durch den Einsatz des Slice einen Rückhandstop besser "tarnen", weil er im Ansatz dann schwerer zu erkennen ist. Viel Spaß beim "Slicen"

Ganz genau, einen Slice kannst du bei jedem Gegner anwenden. Dadurch bringst du einfach Variation in dein Spiel, was einfach dazu gehört. Den SLice kannst du auch auf verschiedenste Arten spielen, zum Beispiel einen langsamen und weiten, oder eben einen flachen, schnellen. Mein Lieblingsschlag ist aber der kurze flache Slice. Den spielt ein Federer ja auch ganz gern. Dadurch ködert er den Gegner ans Netz. Der Ball springt so flach und ist so kurz, dass der Gegner darauf es ganz schwer hat anzugreifen. Wenn man gut passiert oder der Gegenspieler einen schwachen Volley hat, ist diese Art top!

das wollt ich doch noch einfügen... weils so schön ist ;-)

 - (Tennis, Taktik, Schlagtechnik)

Was möchtest Du wissen?