Ab wann kann ein Kind Tennis lernen?

5 Antworten

hallo also meine meinung ist das es schwierig ist dies anhand vom alter festzulegen, den bei kindern muss man auch beachten das es nicht immer das alter sondern die eentwicklung und die reife des kindes ist. beispiel dafür: kinder des gleichen alters sind nicht immer gleich entwickelt und haben die selben mentalen voraussetzungen, im kindesalter kann das 1-3 jahren abweichen. das heist ein 3 jähriger kann schon sein wie ein 5 jähriger und umgekehrt. mein vorschlag: mit trainer reden, das kind reinschnuppern lassen und gemeinsam entscheiden ob es schon sinn macht, dies merkt man schon nach den ersten stunden, wiee belastbar und wie lang sich das kind konzentieren kann. ansonsten noch abwarten und zu einen späteren zeitpunkt probieren. oft genügen einige monate dafür. logisch hängt es auch vom training ab, es muss der alterstufe angepasst werden. ich beginne mit 3-4 jährigen bereits mit 45 min bewegungsschulung ciao

"Tennis-Training" kann durchaus auch mit jüngeren Kindern ab 3 oder 4 Jahren Sinn machen. Das Wort tennis sollte dabei aber klein geschrieben werden! Wichtig sind erstmal Übungen für die Koordination und das Ballgefühl. Auch Schnelligkeit und Kondition können auf eine spielerische Art und Weise mit trainiert werden. Wichtig ist es in der Tat, den Kindern v.a. Spaß zu vermitteln, auch wenn diese zu 70% keinen Tennisschläger in der Hand halten. Die Konzentrationsfähigkeit des Kindes sollte dabei stets berücksichtigt und nicht überstrapaziert werden!

Ich kann Wammerl nur zustimmen. Ab einem Alter von 6 Jahren sind die Kinder in der Lage entweder in Form von spielerischen Übungen, die sehr tennisnah sind, oder sogar mit einem entsprechenden Kinderschläger an einem spielerischen Tennistraining teilzunehmen. Dabei spielt oft die "Tagesform" der Kinder eine große Rolle, so dass es schon mal vorkommen kann, dass die Konzentrationsfähigkeit des/r Kindes/r schon nach einer halben Stunde wieder vorbei sein kann. Auf jeden Fall sind schon spezifische Koordinationsübungen oder Vorhand- bzw. Rückhandschläge mit speziellen Methodikbällen möglich.

Vereinswechsel Papa dagegen, was tun?

Hey ich bin 14 Jahre alt, und habe ein Angebot für ein Probetraining von einer U17 Mannschaft die Bayernliga spielt.(Spiele aktuell Bezirksoberliga).Da Fußball mein Leben ist, und ich das Ziel habe Profi zuwerden, möchte ich dort gerne das Probetraining machen. Viele Sagen ich habe eine super Technik, usw. und Ich solle unbedingt wechseln. Bin eigentlich der selben Meinung ( wegen wechseln, will halt weiter kommen). Jetz das Problem, mein Vater ist strikt dagegen, sobald ich etwas von den Verein sage, rastet er aus. Was soll ich tun? Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Wann dürfen Kinder mit dem Tennis spielen beginnen?

Was meint Ihr ab welchem Alter ist es sinnvoll die Kinder Tennis lernen zu lassen um einerseits eventuelle Begabungen frühzeitig zu fördern und andererseits keine Überlastungen für den jungen Körper zu verursachen?

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Wer war schon bei den "Internazionali BNL d'Italia" in Rom?

War schon mal jemand bei einem Finale der "Internazionali BNL d'Italia"? Ich kenne mich mit Tennis überhaupt nicht aus, aber mein Mann ist leidenschaftlicher Tennisspieler. Zu seinem Geburtstag habe ich ihm Final-Karten für dieses Turnier gekauft. Wie läuft das dort ab? Die Spiele fangen laut Programm gegen 11 Uhr an. Sehen möchten wir vor allem das Männer-Einzel-Finale. Ist dies normalerweise das letzte Spiel an dem Tag? Wenn uns die anderen nicht sonderlich interessieren, können wir auch erst später kommen oder muss man um 11 da sein? Sollten wir die Rückfahrt nach Hause (etwa 5 Stunden) für denselben Abend planen oder doch lieber für den nächsten Tag? Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Lampenfieber bei sportlichen Kindern?

Hallo , unsere Tochter 10 J spielt erfolgreich Fussball. Seid einiger Zeit wird Ihr vor Turnieren immer übel oder sie muss sich übergeben. Wenn wir dann abbrechen und nach hause fahren ist nach einer Stunde alles wieder gut. Aus der Landesauswahl Mannschaft habe ich Sie schon rausgenommen. Wir machen keinerlei Druck , sie selbst kann entscheiden ob sie spielt oder nicht.

Wie geht mann damit um ? Sie Leidet sehr darunter ,sie möchte spielen kann aber nicht.

Wenn unsere Tochter nur zuschaut ist alles okay.Aber das kann doch nicht die Lösung sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?