ab wann braucht man beim tennis statt einem jugendschläger einen erwachsenenschläger?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man nur im konkreten Einzelfall beurteilen. Es kommt sicher auf den Könnrenstand, die Körpergröße und die Kraft an. Aber wie gesagt, im Einzelfall muss das ein guter Tennistrainer beurteilen, wann der Jugendliche den Umstieg auf einen Erwchsenenschläger machen sollte.

Ich habe mit 4 Jahren angefangen Tennis zu spielen. Ab meinem 10. Lebensjahr habe ich schon einen Erwachsenenschläger bekommen. Heutzutage ist es sowieso kein Problem, da die Schläger auf dem neuesten Stand der Technik und "federleicht" sein!! Die richtige Griffstärke ist allerdings wichtig!!!

Hallo, victorious, selbst beim Erwachsenen ist die Frage der Schlägerkonfiguratin nicht klar abzugrenzen. Es gibt auch sehr verschiedene Vorstellungen, was die Ziele und Methoden des Tennislernens in verschiedenen Phasen der Entwicklung sein sollen (Wettbewerbslernen, Selbstorganisation, Differentielles Lernen usw.). Nach meiner Meinung sollte man nicht zu früh einen zu schweren Schläger einsetzen. Wenn der Schlägerkopf ständig herunterhängt und der Übergang von der Pendelausholbewegung zur Schleife, bei der der Schlägerkopf am Ohr vorbeigeführt wird, schwer fällt, kann das auch auf einen zu schweren Schläger hindeuten. Ansonsten gibt es ja auch sozialpsychologische Kriterien: wenn alle Kameraden einen "Erwachsenenschläger" haben, wird wohl das Kind nicht gerne mit dem "Kinderschläger" spielen, auch wenn es vielleicht biomechanisch zu begründen wäre. Wie gesagt, harte Kriterien sind mir nicht bekannt, die allgemeine Problematik habe ich in verschiedenen Beiträgen in www.tenniswissen.de unterhaltsam und mit vielen Videoclips behandelt.

hallo - bei 3 so guten Antworten brauche ich mich nicht mehr anstrengen. Alle Beiträge haben einen Plus Punkt verdient. Grüße aus Bayern Nastase

0

Was möchtest Du wissen?