Bei Kälte mit Mütze Joggen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem hab ich auch (seit gestern wieder). Wenn's nur um die Ohren geht kann dir auch ein Stirnband helfen, das du entsprechend trägst. Bei mir helfen auch Oropax - verhindern einfach dass der Wind in den Gehörgang kommt. Die Ohrmuschel ist bei mir nicht so das große Problem.
Ansonsten sind auch Ohrschützer hilfreich.

Gibt also auch noch viele Alternativen zur Mütze :-)

.
In diesem Sinne,
Euer Krisch

Ich hab so eine atmungsaktive Mütze von Adidas aus einem leichten Fleece-Stoff. Ist gut anliegend und nicht zu dick. Habe damit an kalten Tagen keine Probleme. Ist zwar nicht mit einer dicken Wollmütze zu vergleichen, nimmt aber den Schweiß auf und gibt ihn dann wieder ab. Nur zu empfehlen!

Ich würde dir auch ein Stirnband empfehlen. Hab einees von Adidas, ist atmungsaktiv, so wie Talented auch sagt. Das wärmt und lässt einen nicht so schwitzen. Wenn dir sonst zu warm ist geht auch ganz ohne, denn es ist ja nicht richtig, dass ünber den Kopf die meiste Wärme verloren geht...

Es braucht meistens gar keine dicke Mütze um zu verhindern, dass der Kopf auskühlt. Wie du schon schreibst, fängt man sehr schnell stark an zu schwitzen wenn man wirklich eine Mütze aufsetzt. In der Regel reicht ein Bufftuch oder eine wirklich dünne Mütze. Dazu würde ich mal in ein Sportgeschäft gehen, da Mütze in dieser Stärke eigentlich nur beim Sport verwendet werden, da sie sonst eigentlich zu wenig Wirkung zeigen.

Ich laufe bei Kälte (ab +2 Grad oder niedriger) mit Mütze. Aus diesme Grund habe ich unterschiedliche Mützen, leichte Fleece Mützen (Asics oder Falke)oder dickere Mützen Jack Wolfskin. Ich hale bei kalten Wetter eine Kopfbedeckung für äußerste Wichtig, da ca 40% der Körperwärme über den Kopf abgegebenwerden. Da ich meist mit Musik laufe, somit Kopfhörer im Ohr habe, schützen diese meine Ohre, wenn ich keine Mütze trage, sodass ich bisher keine Ohrschmerzen beim oder durch das Laufen bekommen habe.

Was möchtest Du wissen?