Beachvolleyball - Hallenvolleyball, was ist schwieriger?

3 Antworten

Im Beachvolleyball musst du noch mehr "Allround"-Spieler sein. Jeder Spieler muss annehmen und zuspielen und sowieso angreifen können. Zu einem gewissen Grad muss auch jeder Spieler abwehren können. Im Angriff muss man mehr Variationen beherrschen. Es kann auch kein Spieler an einem schlechten Tag von seinem Team "versteckt" werden, wie es in der Halle manchmal der Fall ist, wo die anderen ihn durch geschickte Feldaufteilung etwas abdecken. Entsprechend finde ich Beachvolleyball als die anspruchsvollere Sportart für den Sportler.

er hat schon ganz recht... ist ein bisschen so als würdest du tennis und golf vergleichen... eigentlich sind das 2 ziemlich verschiedene sachen... in der halle ist alles schnelller und es gibt viele spielzüge die an können muss... beim beachen ist alles etwas unkomplizierter es gibt weniger positionen wo man falsch stehen könnte dafür muss man aufspielen angreifen und annehmen können und der kraftaufwand ist höher... dafür sind auch die sätze kürzer...

Ich finde man kann das nicht so pauschal sagen. Es hat jede Disziplin seine Herausforderungen. Beim Beachvolleball ist vielleicht etwas mehr Kraft und Ausdauerfähigkeit gefordert, weil eben wie du sagst im Sand gelaufen werden muss und nur 2 Spieler am Feld stehen. Dadurch wird jeder Spieler mehr gefordert. Allerdings gibt es beim Beachvolleyball viele Sideouts und im Volleyball gibt es längere Ballwechsel, welche taktisch anspruchsvoller sind und meiner Meinung auch viel schneller gehen. Also ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass Beachvolleball schwieriger ist...

Ist das Verletzungsrisiko beim Beachvolleyball größer?

Ich denke mir einerseits habe ich beim Beachvolleyball keinen ebenen und festen Untergrund, also kann schon sein, dass ich leichter irgendwie mit dem Fußgelenke umkippe. Andererseits is der Boden doch um einiges weicher, was das Aufkommen jedesmal um einiges dämpft. Was meint ihr, ist das Verletzungsrisiko beim Beachen größer als in der Halle?

...zur Frage

Optimaler Fettverbrennungspuls?

Hallo

Wenn ich 1 Stunde jogge oder am Crosstrainer bin, habe ich immer einen ralativ hohen Puls. 150-160 oder sogar mehr. Ich fühle mich wohl dabei und schaffe locker die eine Stunde. (Es ist zwar anstrengend aber nicht unangenehm). Jetzt habe ich aber vom optimalen Fettverbrennungspuls gehört. Und mein Fitnessstudio bietet so einen Test an, wo man den optimalen Fettverbrennungspuls ermittelt. Nun meine Frage. Sollte ich nach diesem Test dann nur noch nach diesem Puls laufen oder sollte ich weiter machen wie bisher? Sind solche Tests sinnvoll? (Kosten ja auch viel Geld)

Und ausserdem: Stimmt das überhaupt, dass wenn man am optimalen Fettverbrennungspuls trainiert, mehr Kalorien verbraucht als anders. Also ich kann mir das nicht ganz vorstellen. Denn wenn ich zB nur 130 Puls haben darf, dann muss ich meine km/h und meine Steigung gewaltig herabschrauben. Und damit soll ich mehr verbrauchen? Das glaube ich nicht so ganz. Bei einem Auto ist es ja auch nicht so. Je mehr ich ins Gas steige - desto mehr brauche ich, oder nicht?

Bitte um eure Antwort

Danke

Lg Julia

...zur Frage

Seit 4 monaten nicht mehr gewachsen (wegen Training)?

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und momentan etwas ratlos. Ich habe im September letzten Jahres mit dem Krafttraining angefangen. Damals war ich 1,81 groß. Gestern hab ich nachgeschaut wieviel ich gewachsen bin aber ich bin keinen Zentimeter gewachsen :( Soll ich mit dem Trainieren aufhören? Kann mir dass irgendwie nicht so richtig vorstellen nicht mehr zu traineren aber ich würde gerne noch wenigstens 1,85 groß werden wenns geht 1,90. Viele sagen ja Training schadet dem Wachstum :( Wäre auch nett wenn mir jemand antworten könnte der selbst Erfahrungen damit hat. Das heißt wenn jemand auch so mit 14,15 mit dem Training angefangen hat. Schreibt dann bitte ob und wieviel ihr dann noch gewachsen seit und wie groß ihr damals wart und wie groß jetzt. Und natürlich kann jeder schreiben was man darüber weiß.

...zur Frage

Für welche Tennis-Spielertypen eignen sich Longbody-Schläger?

Ich kann mir schon vorstellen, dass ein längerer Tennisschläger mehr Power hat, dafür wird er aber im Handling etwas schwieriger sein. Und nur damit man am Netz mehr Reichweite hat, wird auch nicht der Hauptgrund sein, dass man längere Schläger anbietet. Für welche Spielertypen oder Spielweisen ist ein Longbody ideal?

...zur Frage

Wie kann ich meine Fußgelenke beim Beachvolleyball besser schützen?

Ich glaube beim Beachvolleyball ist die Gefahr, dass man umknickst größer, da man ja keinen ebenen und festen Untergrund hat. Wie kann ich ausser mich spziell aufzuwärmen sonstnoch meine Fußgelenke vor Verletzungen schonen?

...zur Frage

Wann genau ist ein Schlag beim Beachvolleyball nicht korrekt?

Wann genau wird ein Schlag ungültig. In der Annahme ist es mir klar, da darf man nicht pritschen. SOndern will hauptsächlich den dritten Kontakt wissen! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?