Bänderdehnung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Bänderdehnung im Fuß sind in den meisten Fällen die Bänder der Fußaußenseite betroffen (bei einem Umknicken nach außen, =Supination), aber darüber schreibst du nichts Genaues. Die Kühlung und das Hochlagern soll der Entstehung eines Blutergusses (vor allem in der Gelenkkapsel) und damit einer weiteren Dehnung des betroffenen Bandes entgegenwirken (die Salbe möglicherweise auch). Diese Gefahr besteht aber nur in den ersten Tagen. Danach müssten durchblutungsfördernde Maßnahmen den Bluterguss abbauen helfen und den Heilungsprozess anregen und intensivieren. Aber die Heilung von Gelenkbändern dauert in der Regel sehr lange (meist mehrere Wochen), wenn auch bei dem einen weniger, bei dem anderen mehr. Das liegt daran dass das Baumaterial der Gelenkbänder, das Kollagen, eine sehr lange „Halbwertszeit“ (40 – 100 Tage) besitzt, was bedeutet, dass es lange braucht bis es ab- und wieder aufgebaut ist. (Zum Vergleich: Muskeleiweiße haben eine Halbwertszeit von 10 Tagen) Zudem sind die Gelenkbänder nicht besonders gut mit Blutgefäßen durchzogen, was die Versorgung mit Baumaterialien zusätzlich verzögert. Zwar kannst du leicht feststellen, wann der Schmerz vergangen ist. Aber ob dann der Heilungsprozess abgeschlossen, d.h. dein Gelenkband wieder so stabil wie vorher ist, kann selbst der Arzt nicht zweifelsfrei erkennen. Mein Rat (gemäß eigener leidvoller Erfahrung): Vermeide unbedingt ein weiteres Umknicken; denn dies verlängert den Heilungsprozess um ein Vielfaches. Benutze, wenn es dich beim Sport nicht stört, Bandagen oder Gelenkstützen.

ich seh zwar gerade, dass der Threat schon etwas länger her ist aber ich probiers mal überall höre ich dass eine Bänderzerrung so lange dauert, aber bei mit waren nach 2Tagen die Schmerzen wieder weg...kann ich dann sofort sport machen?

0

Der Arzt hat dir hier schon die wichtigen und richtigen Ratschläge gegeben. Wie lange eine Bänderdehnung verheilt ist bei jedem individuell unterschiedlich. Da kann man pauschal keine Aussage machen. Generell kann man aber sagen, das wenn die Schmerzen vorbei sind du auch wieder langsam in das Training einsteigen kannst.

Fuß umgeknick - wann wieder anfangen Fussball zu spielen?

Moin,

hatte im Februar durch ein Foul (Fussball) eine Bänderdehnung im linken Fuß zugezogen. Konnte danach kaum noch laufen. Der Fuß war gut blau und angeschwollen. Habe dies dann mit Voltaren und Bandagen auskuriert und konnte nach ca 2 Wochen wieder anfangen zu trainieren. - ohne Probleme

Vorgestern knickte der selbe Fuß mal wieder um, hab dann direkt aufgehört zu spielen. Am Anfang konnte ich einen starken Schmerz spüren, der allerdings nach ca 1 Minute verschwand. Dann ging das Laufen auch problemlos. Am nächsten Tag (gestern) merkte ich dies beim Laufen noch leicht - heute so gut wie gar nichts mehr. Auch beim Kreisen des Fußes merke ich so gut wie nichts mehr. Ach ja, es ist nichts angeschwollen bzw blau.

Was meint ihr, wann ich wieder anfangen kann zu spielen? Sind die Bänder zur Zeit so stark gedehnt, dass ich schnell wieder umknicken kann? - Sollte ich evl den Fuß mit Bandagen umwickeln?

Gruß MrVain

...zur Frage

Fuss umgeknickt beim Unihockey

Hallo zusammen

Ich bin gestern im Unihockey mit dem Fuss umgeknickt. Ist mir seit Jahren zum 1. Mal passiert, zumindest so schmerzhaft. Ich konnte danach auch nicht mehr weiterspielen.

Ich habe gestern Abend das Fussgelenk gekühlt und mit einer entsprechenden Salbe eingerieben. Heute morgen hat sich eigentlich nichts geändert, sprich keine Schwellung oder Zunahme der Schmerzen.

Vielleicht erkennt jemand die Auswirkungen wieder... - Ich habe keine Schmerzen, wenn ich den Fuss nicht belaste. - Ich kann ihn grundsätzlich bewegen, dass einzige was ziemlich schmerzt ist, wenn ich den Fuss nach innen "klappe" (also die Umknickbewegung soft nachmache). - Ich habe keine Schwellung - Ich habe schmerzen wenn ich mit dem Finger auf die Stelle draufdrücke, fühlt sich genau so an wie ein Bluterguss (und wenn man genau hinschaut könnte es auch ein Bluterguss sein, die Stelle ist ein wenig bläulicher als beim anderen Fuss) - Belasten kann ich nur die innenseite, wenn ich komplett auf den Fuss stehe (Aussenseite) oder abrollen möchte schmerzt es ziemlich.

Es fühlt sich für mich an, als ob sich ein Bluterguss im Gelenk gebildet hätte und sobald ich dieses belaste, schmerzt der Bluterguss.

Ich hoffe einfach, dass es nichts mit den Bändern, Knochen o.ä. ist. Mein grösstes Problem ist aber, dass ich morgen nach Prag fliege.

Nun meine eigentliche Fragen: 1) Wenn das Band gerissen oder angerissen ist, entsteht dann keine Schwellung? 2) Ein Arzt würde bei einem normalen Bänderriss oder -anriss auch nicht mehr machen, als sagen "kühlen, hochlagern und salben", sehe ich das richtig?

Bin um jede schnelle Antwort sehr, sehr dankbar!

Gruss, Patrick

...zur Frage

Verdacht auf Bänderriss, wie lange krankgeschrieben ?

Hallo, ich (44) bin am 17.11 11 beim spazieren so blöd mit dem linken Fuß auf einen dicken Stein getreten und danach links seitlich weggeknickt.Der Schmerz war so heftig das ich ohmächtig wurde. Der Fußknöchel schwoll direkt heftig an un wurde leicht blau.Bin dann ins Krankenhaus, geröngt, an den Knochen ist wohl nicht , Verdacht auf Außenbandrupptur.Gehstützen , Aircastschiene, Trombosespritzen,schonen , kühlen. Heute nach 4 Tagen ist der Schmerz besser, die Schwellung ist auch etwas zurück gegangen ,vorsichtig auftreten geht jetzt , aber nun ist der Fuß an der hinteren Ferse senkrecht tiefblau.Was denkt ihr , wann ich wieder arbeiten kann, muß 5 Stunden am Tag stehend, und laufend arbeiten. Bin beim Hausarzt in Behandlung. Würde mich über eine Antwort freuen ;o)

...zur Frage

Wie lange muss ich pausieren?(Zerrung)

Vor etwa 4 Woche bin ich beim Fußball umgeknickt. Am nächsten Tag hatte ich auch fast keine Schmerzen mehr. Deshalb bin ich auch nicht zum Arzt gegangen da ich gedacht hab das ist nicht so schlimm. Dann vor ca 2 Wochen hat die Vorbereitung angefangen wir hatten uns gut warm gemacht und gedehnt und dann haben wir ein Spiel gemacht ich hab mich nur in einer schnelleren Bewegung nach rechts gedreht und schon tat mir der Fuß weh.Am nächsten Tag bin ich zum Arzt der sagte ich hab mich nur gezerrt und ich solle mir eine Sportsalbe aufgetragen und habe eine bandage bekommen . Auf meine Frage wie lange ich pausieren müsste antwortete er , bis es nicht mehr weh tut. Ich habe bis gestern jeden Tag die Salbe aufgetragen und hatte die Bandage fast die ganze Zeit an. Ich hatte keine Schmerzen mehr im Fuß und bin gestern wieder ins Training eingestiegen am Anfang ging es gut doch am Ende hatte ich wieder Schmerzen im Fuß.

Wie lange sollte ich meinen Fuß nun schonen? Kann mir jemand irgendwelche Übungen empfehlen mit dennen ich mein Fuß stabilisieren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?