Aufhören mit Krafttraining und nur noch Cardio (Crosstrainer)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BenO, Du sitzt hier einigen Irrtümern auf (und man kann spekulieren, dass deine 91kg auch aus diesen resultieren).

Irrtum Nr 1 ist der Fehlschluss, dass man nicht durch Sport abnimmt. Das geht nur über die Ernährung. Bewegung ist sehr gut und unterstützt den Prozess des Abnehmens. Aber eben auch nicht mehr. Zu 80-90% wird das Gewicht über die Ernährung reguliert.

Das heisst, du solltest dir Gedanken machen um eine gesunde, abwechslungsreiche und eiweissreiche Kost die kalorienreduziert ist. Ohne dem wirst du keine Kilos abnehmen.

Irrtum Nr 2 ist der Fehlschluss, nur Ausdauertraining nützt zum Abnehmen. Ausdauer ist ein sehr gutes Mittel, den Abnehmprozess zu unterstützen. Krafttraining hilft aber genauso. Deshalb rate ich dir zu einem kombinierten Kraft- und Ausdauertraining (idealerweise draussen in der frischen Natur und nicht drinnen im muffigen Fitnesscenter).

Beides kombiniert; kalorienreduzierte eiweissreiche Kost plus kombiniertes Ausdauer/Krafttraining wird dein Fett reduzieren und dafür sorgen, dass du kein Gramm Muskeln verlierst.

Hey,
ich kann dir persönlich diesen Ernährungsplan empfehlen:
Hier ist ein Ebook mit vielen Rezepten (auch für Veggis), Tipps gegen Heißhungerattacken und vieles mehr. Meine Eltern waren sehr positiv Überrascht und ich auch. Hier ein Link:
https://www.digistore24.com/product/57899
Mfg,
Alex

Um in der Diätphase die die vorhandene Muskelmasse halten zu können solltest du dich Kalorienrduzierter, ausgewogen aber weiterhin Eiweißreich ernähren. Wenn du jetzt nicht gerade Berge an Muskulatur aufgebaut hast, dann solltest du n den 3 Monaten keinen großen Muskelverlust haben.

Alternativ wären ein paar Trockenübungen ohne Gewicht wie Liegestützen, Kniebeugen, Klimmzüge und Crunches nicht verkehrt um der Muskulatur ein paar Erhaltungsreize zu bieten. 

Ansonsten wäre zu überlegen ob das Ausdauertraining im Freien ( Radfahren, Laufen ) nicht sinnvoller bzw. vom Spaßfaktor interessanter ist als auf dem Crosstrainer zu trainieren. Die Intensität beim Outdoortraining ist auf Grund der Streckenführung und Windverhältnisse auch größer. Aber das musst du natürlich für dich selber entscheiden.

Ziel: Fettabbau & Muskeln möglichst behalten :)

Hallo.

Trainiere momentan einen 2er Split. Brust/Schulter/Triezps I Beine I Schulter/Rücken/Bauch

Mache an den Trainingsfreientagen 15min Laufband und danach 1H Cardio am Crosstrainer.

Ich esse Kalorienarm, dass heisst ich möchte ein negativen Kaloriendefizit ( oder wie das heisst ).

Bei Muskeltraining muss man ja einen kalorienüberschuss haben, ne ? Aber ich möchte zuerst mal die Fettpolster rund um meinen Bauch abspecken und wenn möglich meine Muskeln durch das Krafttraining zu behalten.

  • 19Jahre
  • 183cm
  • 80 KG

Ich probiere 2g Pro KG zu mir zu nehmen pro Tag, dazu esse ich Sehr wenige Kohlenhydrate und achte auch auf kcal.

Nun die Frage ist, sollte ich nach dem Krafttraining dennoch evt. 30Minuten auf den Crosstrainer ? Lohnt sich das ? Oder verliere ich dabei Muskeln ? Ich möchte ja nicht umsonst, Krafttraining betreiben.

Ich werde jetzt mal für 35Tage das durchziehen und schaueb ob ich etwas Fett um meinem Bauch verloren habe.

Trinke keine Süssgetränke! ( Ist eigentlich ne Heisse Schokolade vom Starbucks am morgen schlimm ? Ohne Zucker ! )

Geflügel,Rindfleisch,Salat,Manchmal ne Babane, Früchte,Protein Shake, Magerquark, Toastbrot mit nüssen und vollkorn ( 1Scheibe hat 80kcal und 5gramm eiweiss ) am Morgen mit Käse und Geflügel.

Ja so etwa :)

Aber die frage ist, mach ich genug Sprot ? Oder wie gesagt sollte ich nach dem Krafttraining noch evt. 30min Crosstrainer machen umd mehr Fett zu verbrennen? Möchte einfach keine Muskeln verlieren und nicht umsonst Krafttraining betreiben ;) LG

...zur Frage

Zunehmen durch Krafttraining, wenn man sehr schlank ist?

Hallo zusammen Seit ca. 2 1/2 Monaten mache ich 3-4x in der Woche Krafttraining. Ich möchte den Körper definieren und Muskeln aufbauen. Vorher habe ich eigentlich vor allem Cardio gemacht. Ich habe auch nach fast jedem Training leichten Muskelkater vom Krafttraining, da ich die Gewichte immer ein wenig erhöhe.

Nun die Frage: Seit ich mit dem Krafttraining begonnen habe, habe ich ca. 3 KG zugenommen. Ich bin sehr schlank (w, 172 cm / 54 KG) und jetzt "plötzlich" 57 KG. Ist das normal, dass eher schlanke Leute bei Krafttraining zunehmen? Sind es Wassereinlagerungen, da plötzlich die Muskeln viel mehr beansprucht werden? Mein Essverhalten habe ich nicht gross geändert, ich achte aber auf eine eiweissreiche Ernährung. Oder passiert da was mit dem Stoffwechsel?

Über die Ostertage war ich krank und konnte 6 Tage nicht ins Training, habe aber relativ viel gegessen (wie es sich so gehört für Ostern) und habe in der Sportpause wieder 1 KG verloren (Wasser?)...

Kann mir das jemand erklären?

Danke :)

...zur Frage

Die beliebte Frage zum Armtraining ;) Armtraining, Training allg. verbessern

Hallo,

ich trainiere jetzt bald 4 Monate und bin einiger Maßen zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

Zu mir, ich bin 18 Jahre alt , 1.79 groß und wiege Abends 77,7 Kg und hab somit ca. 3 Kg zugenommen.

Mein Oberarm Umfang beträgt 34 cm, mein Unterarmumfang 28cm und mein Brustumfang 91 cm

Ich möchte kein Kai Green werden, möchte nur einen athletischen Körper. Ich trainiere 4 mal die Woche und Bizeps/Trizeps an einem Tag Beine trainiere ich nicht. Bei Bizepscurls nehme ich 10 kg doch werde diese Woche wahrscheinlich auf 12 übergehen. Für den Trizeps weiß ich nicht welche die Übung zum vergleich am besten ist deswegen gebe ich hier nichts an. Beim Bankdrücken mache ich 50 kg, 3 Sätze a 10 Wiederholungen.

Ich würde nun gerne Wissen wie ich mein Armtraining oder mein Training allgemein verbessern kann.

Bin für alle Antworten dankbar und bedanke mich schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?