Fettschürze Muskelaufbau, Freeletics?

 - (Krafttraining, Muskelaufbau, Ernährung)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

also zunächst erst einmal: Vergiss das mit der OP. Auf dem von Dir geposteten Foto ist von einer „Fettschürze“ nicht viel zu sehen. Du hast viel abgenommen, und die Haut braucht ihre Zeit, um sich Deinen neuen Maßen anzupassen. Das kann zwar eine Weile dauern, aber Haut ist extrem anpassungs- und regenerationsfähig. Wechselduschen, Sauna, Zupfmassagen – kurzum alles was die Durchblutung fördert, wirkt sich positiv auf das Hautbild aus.

Wenn Du mit Freeletics, Strength, Bodyweight Training gut zu recht kommst und mit den Erfolgen zufrieden bist, bleib einfach dabei. Aber in Sachen Muskelaufbau wirst Du bald an Deine Grenzen stoßen, weil dafür der Reiz, der auf die Muskulatur ausgeübt wird und sie zum wachsen anregt, nicht hoch genug ist. Falls also tatsächlich Muskelaufbau Dein Ziel ist, müsstest Du im submaximalen Bereich (Hypertrophie) trainieren. Das bedeutet: die Gewichte/Widerstände müssten so schwer sein, dass Dir damit nur ca. 10 WH pro Satz möglich sind.

Natürlich kannst Du auch weiterhin zusätzlich Deine Ausdauer trainieren, nur müssest Du Dich dann irgendwann entscheiden, ob Dein Ziel eher eine verbesserte Ausdauer oder mehr Muskeln sind. Sollte dies Muskelaufbau sein, so trainiere z.B. 2x wöchentlich im Hypertrophie-Bereich und nur 1x die Ausdauer.

Gruß Blue

Moin, Danke für deine Rückmeldung. Also könnte ich so gesehen 4 Wochen erst einmal Cardio und Strenght machen und danach mich komplett auf Strenght konzentrieren? Hat denn reiner Muskelaufbau eine bessere Auswirkung auf die Fettschürze ? Clap Clap Grüße

0
@freeathlet

Nein, Du solltest Dich MEHR auf Krafttraining konzentrieren als auf Ausdauer. Beispiel: 2 x wöchentlich Kraft, 1 x Ausdauer. Ausdauertraining ist ebenfalls wichtig für die Muskulatur, weil sie dadurch z.B. schneller regeneriert und es zu einer vermehrten Kapillarisierung der Muskeln führt, wodurch diese besser durchblutet werden.

Natürlich wirkt jede Art von Bewegung beim Fettabbau unterstützend, aber abgenommen wird primär in der Küche, indem man seinem Körper weniger Kalorien zuführt, als er benötigt. Ob es sich bei Dir tatsächlich um eine Fettschürze handelt, ist auf dem Foto schlecht zu sehen und wage ich auch zu bezweifeln. Es scheint sich meiner Meinung nach um schlappende Haut zu handeln, die auf Deine Gewichtsreduzierung zurückzuführen ist. Was man dagegen tun kann, habe ich oben schon beschrieben: Viel Geduld und durchblutungsfördernde Maßnahmen. Frohes Fest!

1

...immer auch Krafttraining machen. Was soll das Gerede von Fettschürze? Du hast gut abgenommen und könntest jetzt ein wenig Kontur vertragen. Mache ein forderndes Training und lass das mit der OP bleiben. Du schaffst das alles alleine, du brauchst keine chirurgischen Eingriffe an deinem Körper. Deinen Körper sichtbar verändern tust du mit Krafttraining (genauer Hypertrophietraining), Cardio solltest du für die Herz- und Kreislaufgesundheit dranhängen. Die Verdickung an deiner rechten Brust sieht etwas nach Gynäkomastie aus, lass das und auch den Testosteron- und Östrogenspiegel mal checken. Ein evtl. zu hoher Östrogenspiegel kann das Abnehmen ("Fettschürze"?) ab einer gewissen Schwelle torpedieren. Evtl. ist das auch ein Überbleibsel aus der Zeit vor deinem Abnehmen (hohe Aromataseaktivität bei starkem Übergewicht). Mein Tipp: Wenn du zum Doc gehst, dann deswegen. Ein gutes Krafttraining tut den Rest. Auch schöne Weihnachten!

Vielen Dank für dein Feedback. Werde ich mal schlau machen. D.h kein Cardio Strenght sondern nur Strenght? Grüße

0
@freeathlet

kannst gerne beides machen, aber ich würde Schwerpunkt Kraft empfehlen.

0

Ich sehe da absolut keine überhängende Haut. Du hast zwar viel abgenommen, aber Fett ist noch da, das auch noch weg müßte. Es ist unverantwortlich vom Arzt operieren zu wollen, wo es nichts zu straffen gibt. Die Haut wird sich von alleine zusammen ziehen.

Du brauchst Krafttraining für den Aufbau von Muskulatur, aber auch Ausdauertraining, denn Herz und Kreislauf wollen auch gesund bleiben. Der Mensch ist nun mal gemacht, sich ständig zu bewegen! Schonung macht krank.

Bleib am Ball. Ich sehe auch keine Gynäkomastie. Für mich ist das Unterhautfettgewebe.

Was möchtest Du wissen?