Auf was muss ich achten, wenn ich Butterfly mache?

4 Antworten

Habe da noch was hinzuzufügen. Wichtig ist auch das der der Arm in einem 90° Winkel gebeugt ist und du die Schulten bei dieser Übung locker lässt. Wie oft trainierst du diesen Bereich? Am Anfang ist es normal das du Muskelkater bekommst.

Muskelkater ist ein Anzeichen für eine ungewohnt starke Belastung der Muskulatur. Wenn du den Butterfly neu in dein Programm eingebunden hast, dann wirst du etwas zu intensiv trainiert haben. Was die Position betrifft, so sollten deine Arme sich im rechten Winkel befinden und deine Sitzhöhe so eingestellt sein, das der Ellebogen und die Schulter sich in gleicher Höhe befinden. Wenn du zu tief sitzt so das deine Ellebogen höher als die Schulter liegen, dann wird dein vorderer Schulterkopf zu sehr belastet, was auf Dauer zu Schultergelenksproblemen führen kann. Manche setzen sich, gerade wenn mit schweren Gewichte trainiert wird, bewußt etwas höher, so das der Ellebogen sich von der Linie leicht unterhalb der Schulter befinden. In der Position kannst du den Brustmuskel zusätzlich nochmal sehr gut kontrahieren. Hier sollte aber schon ein gewisser Erfahrungswert vorhanden sein somal du individuell genau auspendeln mußt bis zu welchen Neigungswinkel du noch eine optimale Brustmuskelkontraktion während der Übung erzielen kannst. Am Anfang sollte ein 90 Grad Winkel schon eingehalten werden.

Den Muskelkater hast du vielleicht, weil du vorher nicht so viel Brustmuskeltraining gemacht hast. Das ist aber nicht schlimm. EIgentlich kann man am Butterfly nicht allzuviel verkehrt machen. Achte darauf, das du die Arme beim zurückführen nicht ganz öffnest, also nicht in den rechten Winkel kommst, sondern immer etwas Spannung behältst.

Es kann sein, dass du zu viel Gewicht aufgelegt hast. Probiere ein Gewicht, mit dem du 15.20 Wiederholungen schaffst bis du an deine Kraftgrenze stößt.

Was möchtest Du wissen?