Alkohol und Klettern???

5 Antworten

Alkohol und Spot? Das passt irgendwie nicht zusammen. Vor allem bei Sportarten in denen man andere durch Fehlverhalten in Gefahr bringen kann sollte Alkohol strikt verboten sein. Auch nach dem Sport finde ich es nicht ok wenn man dadurch Jungen Menschen (kindern) ein schlechte Vorbild liefert!

Leider gibt es ja immer Experten die meinen Drogen und Sport würden irgendwie zusammen gehören aber ich finde es zutiefst verachtenswert. Man bringt sich selbst und seine Umwelt in eine sehr große Gefahr. Vor allem beim Klettern ist es wichtig das man vollkommen nüchtern ist um sicher zu klettern. Diese Leute sollte man entweder aus der Halle werfen oder den Betreiber der Halle dazu auffordern Alkohol nur in geringen Mengen und immer erst nach Abmeldung auszuschenken. Ein Bier danach ist ja was schönes.

Also, ob Leistungssportler oder nicht, es bleibt wohl jedem Menschen selber überlassen ob er als Sportler Alkohol konsumiert oder nicht. Jeder hat einen gewissen Teil an Eigenverantwortung mitzubringen und auch zu übernehmen. Ganz egal welche Sportart ausgeübt wird. Würde es im Schießsport passen wenn vor einem Wettkampf EIN Achterl Rotwein getrunken wird?? Viele Schützen tun dies damit die Nerven ruhiger werden(...hört man)Wie leistungsfähig jeder einzelne ist bestimmt das Training. Es stimmt schon, es passt überhaupt nicht zusammen Leistungssport und Alkohol, aber das ist eher auf das harte Training bezogen. Aber es kann nicht generell gesagt werden dass Alkohol beim Sport nichts zu suchen hat. Ab und zu hat man ja auch etwas zum Feiern(...mit Wasser?) Auch ist der Kantinenbetreiber auf seine Einnahmen angewiesen, oder er verdient damit sogar sein täglich Brot. Und ein Bierchen nach gatanem Sport ist ja auch eine kleine Belohnung für die Anstrengung. Oder glaubt ihr wirklich dass unsere Spitzensportler sich alle von Milch ernähren?? (Fußballprofis, Formel1 Piloten,...) all diese Typen gönnen sich bestimmt auch das eine oder andere Bierchen, und das ist gut so. Das macht sie, trotz ihrer außergewöhnlichen Leistungen, so menschlich. Sind wir uns doch ehrlich: Wir Sportler im Hobbybereich od. besser gesagt im guten Hobbybereich wissen doch alle genau was für uns gut od. schlecht ist. Vorbilder für unsere Kinder und Jugendlichen bleiben wir immer. Dort wo natürlich eine nachweisliche Gefährdung für sich oder Andere durch Alkoholbeeinträchtigung besteht, braucht man gar nicht erst nachzudenken, da hat der Alkohol nichts verloren!!! Ansonsten, gönn ich mir nach einer scharfen Einheit(bin Marathonläufer) gerne ein Weizen. Außerdem heißt es (zumindest in Bayern und Österreich) Bier ist ein Grundnahrungsmittel!! Na dann Prost

Sport und Alkohol und Regeneration

Ich habe einen Bekannten, der trainiert täglich und ist fit. Er trinkt täglich abends 2 Liter Weißbier auf 4 Stunden verteilt. Laut älteren Untersuchungen kann ein Mensch pro Kilogramm Körpergewicht 1 Gramm Alkohol täglich aufnehmen und abbauen. Bei 90kg Körpergewicht würde er bei 2 Liter Bier (auf 100Gramm Bier kämmen 3,9 Gramm Alkohol) 80 Gramm täglich zuführen. Neuere Richtwerte sagen, es sollte nicht mehr als 25 Gramm Alkohol bei Männern sein. Der Bekannte meinte, seine Werte stimmen, er fühlt sich gut und die Inhalte des Bieres sind gesund. Was meint ihr dazu, würdet ihr bei Sport gar nichts zuführen oder hilft es bei der Leistungssteigerung. Es trinken auch viele Läufer abends 2 Biere. Fördert es die Regeneration bei ihm oder wäre er mit weniger besser?

...zur Frage

Lohnt sich hier für ein Six Pack oder nicht?

Hallo Leute... Ich hab da ne wette am laufen, aber egal, ich bräuchte auf jeden fall in 2 monaten ein sixpack^^ Ich bin zwar mit 1,86 und 71 kg eigentlich ganz gut dabei, allerdings hab ich so das Gefühl,dass da noch eine schicht zu viel Fett drauf ist, deswegen hab ich mal mit ner low carb diät angefangen undauch schon 2 kilo abgenommen. Nebenbei mach ich auch noch bisschen Kraftsport. Da aber Diät und Muskelaufbau (wahrscheinlich auch für die Bauchmuskeln) ziemlich unmöglich ist, meint ihr man würde schon was sehen, wenn ich weiter noch bisschen abspecke und trainiere?

...zur Frage

Bouldern für Anfänger und Toppas?

Hey, ich stell einfach mal Zwei fragen :)

Ich finde einfach nichts zum Thema Toppas in Kletterhallen. Zumindest in meiner Nähe nichts. Bin wohl einfach nur zu dumm :D Ich wohne in Hagen und suche eben eine Kletterhalle die solche Geräte anbietet da ich einfach anfangen will zu Klettern aber ich nunmal nicht allein klettern darf. Vielleicht findet ihr mehr als ich :D

Und zum Thema Bouldern...ist ne ganz einfache Frage ^.^ Bouldern ist für Anfänger doch eher ungeeignet, oder nicht? Da kann man notfalls ja auch allein Klettern aber zum Lernen und vorallem für Anfänger ist das doch irgendwie nicht so empfehlenswert. Kann mich ja auch irren. Was denkt ihr denn? Zum Lernen? Als Hobby? Bisschen blöd, oder? :D

Das erste wär mir aber wichtiger...denk ich.

Sry .---.

...zur Frage

Was macht ihr beim Klettern mit eueren Eheringen?

Da man ja keine Ringe beim klettern tragen sollte und wir oft draußen unterwegs sind wollte ich mal hier nachfragen was andere Kletterer mit ihren Ringen machen.

Habt ihr einen separaten Karabiner oder wie macht ihr das? Ich wollte meinen Zukünftigen mit eine tollen Lösung überraschen :)

...zur Frage

Ski Unfall: Wer haftet?

Habe heute einen Skiunfall miterlebt. Dabei wurde einem Erwachsenen das Bein gebrochen. Wie kann da die Schuldfrage geklaert werden? Soweit ich die Situation eingesehen habe war ganz klar ein Schuldiger zu erkennen, dh der der den Beinbruch verursacht hat war schuld, denn er ist ihm von hinten rein gefahren! Was meint ihr?

...zur Frage

Wie trainiere ich leises treten?

Habe in einem Kletterbuch vom leisen treten gelesen. Was für eine Trittechnik ist das? Wie kann ich das trainieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?