Klettern: Sprung von 6a auf 7a?

2 Antworten

Versuchen kannst du es ja. Wenn du gut trainiert bist verletzt du dich dabei nicht. Ich finde allerdings auch das der Sprung schon ein sehr großer ist und du vielleicht noch ein wenig trainieren solltest. Immer an der oberen Grenze der Belastbarkeit zu klettern ist auch nicht wirklich gesund. Gib dir noch ein wenig Zeit dann schaffst du es vielleicht schon mit etwas mehr Leichtigkeit.

Ich benutze eigentlich immer die UIAA-Skala als Richtwerte für Kletterrouten. Eine 6a macht dabei eine 6+ aus und eine 7a ist im UIAA-System eine 8. Der Unterschied ist also riesig. Meiner Mienung nach sind Kletterrouten unter 8 (also unter 7a)noch für Anfänger bzw. mittelmäßige Kletterer. Dazwischen liegt ein großer Sprung. Es ist also schon sehr schwierig eine 8er Route zu klettern. Du darfst aber auch nicht vergessen, dass die Bewertung von Routen immer subjektiv ist. Vielleicht findest du ja ne einfache 7a. Stellt sich dann nur die Frage wem du damit was beweisen musst.

Vor allem mir selbst, dass ich genau das gleiche klettern kann wie meine Freundin ;-) Ist verständlich oder!?! lol

0

Was möchtest Du wissen?