Ab der welcher woche mit Splittraining anfangen ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

An sich kann man den Ganzkörpertrainingsplan auch über ein Jahr lang ausführen, so lange man damit Fortschritte erzielt. Ich würde erst auf ein Split-Training wechseln, wenn du dich beim Ganzkörpertraining nicht mehr mit den Gewichten steigern kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts mit dem Zeitrahmen zutun wann du splittest sondern damit wie hoch die Intensität deines Trainings ist via wie hoch deine Kraftwerte liegen. GK ist auch nicht gleich GK ,ein GK aus zig verschiedenen (iso) Übungen ist auf Dauer suboptimal. Konzentriere dich auf Grundübunge sei es am Anfang an den Machinen oder noch besser erlerne nach und nach die freien GÜ gewissenhaft. Bist du noch Jugendlicher,vermeide bleibe über 5RM,gilt besonders für den axialen Druck auf die Wirbelsäule.also maximale Gewichte (besonders auf Dauer) vermeiden!

siehe auch hier--->http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-kann-man-am-schnellsten-muskeln-aufbauen#answer395401

so ommst du wesentlich schneller an dein Ziel als wenn du direkt splittest, was nur für Fortgeschrittenen Sinn macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du das. Das Ganzkörpertraining zu Beginn soll die Muskulatur an die neue Belastung gewöhnen. Nach 2 Monaten, sofern du regelmäßig in der Zeit trainiert hast, kannst du problemlos in den Split übergehen. Du kannst im Prinzip auch direkt am Anfang schon mit dem Split beginnen. Wichtig und entscheidend ist die Intensität und der Trainingsumfang und die sollten am Anfang langsam an deine Kraftverhältnisse angepaßt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst monatelang erstmal beim Ganzkörpertraining bleiben oder du splittest in Oberkörper/Beine!

3er, 4er oder 5 er Split dazu greifen die meisten Leute viel zu früh!

Ich weiß so ein Ganzkörpertrainingliest sich auf dem Papier nicht so attraktiv wie ein Tag nur Armtraning, aber wenn du schnell nach was aussehen willst--> Gankörpertraining

Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Dips, Klimmzüge, Schulterdrücken damit kannst du dein ganzes Training gestalten - hab frpher auch gesplittet...war viel zu viel und viel zu früh. "Weniger" ist mehr...lieber 2 Übungen die richtig knalle als 5 Isolationsübungen für den Bizeps oder Trizeps

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest erst dann mit splittraining anfangen wenn du mit ganzkoerpertraining keine fortschritte mehr erziehlst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich arbeite seit einigen Jahren als Personal Trainer und trainiere natürlich auch selbst:

ich würde dir empfehlen das Ganzkörpertraining nicht so schnell aufzugeben. Klar es klingt langweilig und sicher ist es "cooler" einen Tag lang nur die Arme zu trainieren oder Brust/Bizeps, aber besondern s am Anfang kannst du mit einem Ganzkörpertraining so unglaublich viel aus deinem Körper rausholen.

Ganzkörpertraining muss ja auch nciht langweilig oder "locker" sein. Konzentrier dich auf Übungen die richtig "knallen"

Kniebeugen, Ausfallschritte, Kreuzheben, Schräg- und Flachbankdrücken, Schulterdrücken im Stehen, Dips, Langhantelrudern.

Wenn du diese Übungen machst...in verschiedener Reihenfolge, verschiedene Satzschemata und unterschiedliche Wiederholungsbereiche, dann wirst du tolle Fortschritte machen. Außerdem wirst du auch deutlich stärker, was dir auch für dein weiteres Training hiflt....

KLIMMZÜGE noch vergessen als Grundübung :D

Also mein Tipp ganz klar, konzentrier dich darautm, so mach ich es auch mit meinen Klienten und bei denen läuft´s ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?