Aus der Ferne und als Laien werden wir dir da nicht weiter helfen können. Die Ärzte haben ja anscheinend schon umfassende Untersuchungen getätigt und dies oder jenes ausschließen bzw. feststellen können.

Von daher wäre wichtig zu wissen was nun als Verletzung diagnostiziert wurde. Wenn es sich wirklich um eine Prellung handelt, dann kannst du durchaus 5-7 Wochen etwas davon haben. Prellungen sind oftmals sehr langwierig. Da hilft nur Geduld und die Betroffenen Stelle nicht zu sehr belasten / reizen.

...zur Antwort

Es gibt ein schönes Sprichwort, welches aussagt, " Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum". Von daher ist dein Vorhaben vom Gedankengang schon mal gut. Das damit jede Menge Training und Schweiß verbunden ist wird dir vermutlich klar sein. Und zu Guter Letzt gibt es natürlich keine Garantie das du es wirklich bis ganz nach oben schaffst. Von daher ist es wichtig die ganze Sache immer objektiv und realistisch zu betrachen.

Vorraussetzung ist das du einem Verein angehörst und an Spielen teilnimmst. Bei diversen Spielen kommen Scouts und halten Ausschau nach Talenten. Solltest du hier einem Scout positiv auffallen, dann wirst du angesprochen und die Sache geht seinen Weg. Da wirst du von den Scouts automatisch an diverse höherwertige Vereine vermittelt.

An dem Punkt stellt sich dann erst die Frage der Wegstrecke, wobei die Förderung von Talenten in sogenannten Fußballinternaten stattfindet. Da würdest du unter Umständen die ganze Woche über verweilen, dort schulisch und auch sportlich gefördert. Aber da muss man Leistungstechnisch natürlich erstmal hinkommen.

Wenn du in einem höherwertigen Verein spielen möchtest der etwas weiter von deinem Wohnort entfernt ist, musst du sehen wie du dich organisatorisch in Punkto Fahrweg aufstellen kannst. Die Vereine holen hier keine Spieler/innen ab. Der Anfahrtsweg muss also selber organisiert werden.

...zur Antwort

Nun, ein Orthopäde ist hauptsächlich auf den Knochenbau, die Gelenke, Wirbelsäule und Bandscheiben spezialisiert. Probleme mit Bändern, Muskeln und Sehnen fliessen mehr in die Chirurgie ein. Du kannst hier aber auch zum herkömmlichen Hausarzt / Internisten gehen. Bei einem Faserriss ist eh Ruhe, Kühlen als Erstmassnahme und Kompression angesagt. Der Faserriss heilt dann letztlich von alleine.  

...zur Antwort

Das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Wie Vasaloppet schon angemerkt hat geht die Ausdauer nicht von heute auf Morgen verloren. Es kann sein, das du derzeit ein Trainingstief hast. Eventuell brütest du auch einen Infekt aus. Dies ist aber nur eine Vermutung. Was die Brustschmerzen beim schnellen Sprint betrifft, die würde ich vom Arzt abklären lassen.

...zur Antwort

Ich würde den Ring zu Hause lassen. Da ist er dann auch gut aufgehoben. Falls du beim Klettern eine Hose mit Hosentasche und Reisverschluss trägst kannst du ihn auch da deponieren. Zu Hause lassen wäre mir persönlich aber lieber.

...zur Antwort

Muskelkater tritt normalerweise Zeitversetzt auf. Muskelkater ist nichts anderes als kleine Mikrorisse in der Muskelfaserstruktur. Diese entzünden sich leicht und lagern etwas Wasser ein. Dadurch entsteht dann letztlich der Schmerz der wahr genommen wird. Dieser Prozess dauert jedoch einige Stunden. Daher die Zeitverzögerung bis der Muskelkater von der Schmerzempfindung wahrnembar ist. Denkbar wäre das du nach dem Training einen Überlastungsschmerz wahr nimmst.



...zur Antwort

Ich trinke gar keine Milch und rühre mir die Shakes auch mit Wasser an. Geschmacklich ist das natürlich so eine Sache. Mir schmeckt das Protein von Multipower in der Geschmacksrichtung Schoko sehr gut. Es kommt hier dem Geschmack eines reinen Kakaogetränkes recht nahe.

...zur Antwort

Das kann keiner vorhersagen. Deine Körpergrösse ist genetisch vorbestimmt. Es kann also sein das du noch etwas wächst, es könnte aber sein das du jetzt schon ausgewachsen bist. 178cm ist eine gute Durchschnittsgrösse für einen Mann. Von daher würde ich mir hier keine Gedanken machen.

...zur Antwort

Um ehrlich zu sein glaube ich nicht das dein KFA sich zwischen 0,2 und 2% bewegt. BB haben einen Körperfettanteil der knapp unter 5 %. liegt. Und das auch nur in der Wettkampfphase. Also für kurze Zeit.

Eine männliche Person hat einen Lebensnotwendigen KFA der bei mindestens 3-5% liegt. Dauerhaft drunter würde auf eine Erkrankung oder Magersucht hinweisen. Aus deinem Beitrag geht auch nicht hervor wie viel du wiegst.

Es mag durchaus sein das du ein hagerer Typ mit geringem KFA bist, aber ich könnte mir vorstellen das dein Messergebniss nicht stimmt. Wie hast du das ermittelt. Mittels einer Waage ? Die sind nicht sehr genau.

...zur Antwort

Wie gut ein Studio ist geht und fällt mit dem Personal. Du kannst zb. im McFit Studio gute Erfahrungen machen und in einem anderen Studio der gleichen Kette weniger gute Erfahrungen. Von daher kann man hier keine pauschalen Angaben machen. Darüber hinaus muss dir das Studio gefallen und du dich dort auch wohl fühlen. Schaue dir einige Studios an und gehe nach deinem Bauchgefühl.


...zur Antwort

Im Hypertrophiebereich sollte das Gewicht so gewählt werden das nur noch 6-10 saubere und langsame Wdhlg. möglich sind. Wenn du merkst das du mehr Wdhlg. schaffst dann erhöhe das Gewicht. In welchen Zeiträumen du diese Kraftsteigerungen hast kann natürlich keiner wissen.

...zur Antwort

Aus deinem Beitrag geht leider nicht hervor mit welcher Intensität du trainierst. Im Hypertrophietraining sollte das Gewicht so gewählt werden, das nur 6-10 saubere und langsame WDHlg. möglich sind. Darüber hinaus ist die Anzahl der Sätze wichtig. Um den Muskel optimal auszureizen benötigst du im Fortgeschrittenem Stadium durchaus 10-15 Sätze pro Muskelgruppe. Bei einem Ganzkörpertraining wird das natürlich schnell zu viel, so das nach hinten heraus nicht mehr genügend Kraft zur Verfügung steht. Von daher ist ein Splittraining wo du nur 2-3 Muskelpartien pro Einheit trainierst sinnvoller.

Ansonsten muss die Ernährung stimmen. Die sollte ausgewogen und Eiweißreich sein.


...zur Antwort

Was den Laufstil betrifft, der sollte durch ein geschultes Auge kontrolliert werden. Das könnte unter Umständen dein Sportlehrer sein. Von daher spreche ihn an und laß deinen Laufstil von ihm prüfen.

Ansonsten laufe in einem moderatem Tempo und steigere nach und nach die Distanz etwas. Als Steigerungsintervall würde ich jeweils die Zeitpunkte wählen, in denen du die Distanz X gut und problemlos durchlaufen kannst. Dann einfach einige 100 meter dran hängen. Wichtig ist beim Erweitern der Grundlagenausdauer das Tempo beizubehalten und nicht schneller zu werden.

...zur Antwort

Wichtig ist die Tagesgesamtbilanz deiner Nährstoffe. Die muss stimmen. Proteine nach dem Training sind durchaus sinnvoll da die Proteine auf Grund der noch etwas vermehrten Stoffwechselaktivität gut aufgenommen werden können. Ansonsten ist es egal wann du was ißt.

...zur Antwort

Einen Sportschuh musst du vor Ort anprobieren, denn für einen Läufer ist der Schuh sein sogenanntes Arbeitsmittel. Das sollte wie angegossen passen. Von daher gehe am besten in ein Sportfachgeschäft, laß dich dort beraten und suche dir den Schuh aus der am besten sitzt und dir auch zusagt.

...zur Antwort