Yoga statt fitnesstraining

5 Antworten

Hallo, ein abwechslungsreiches Yogaprogramm 2-3 mal die Woche dynamisch. Dazu 2-3 mal die Woche ruhig und mit Zeitlassen, mehr zum Dehnen der Muskeln und zum Kraftaufbau. Je Übungseinheit ab 30-45min tgl, Früh oder Abends bringt schon was an Fitness. Du gehst ja noch Laufen. Super!!! Am besten mit Deinem Yogalehrer/in die Übungen abstimmen wegen der Rückenprobleme. Spezielle Übungen für Rückenbeschwerden gibt es genauso wie Übungsreihen. Viel Spaß weiterhin mit yoga

Du kannst ja auch beides machen, manche Fitnessstudios bieten ja auch Yogakurse an. Und ich finde Yoga dehnt den Körper sehr gut und stabilisiert ihn auch, also du musst es einfach ausprobieren ob dir Yoga gegen die Rückenprobleme hilft, ansonsten würde ich in ein Gesundheitsstudio gehen, wo dir geschulte Trainer Übungen gegen Rückenbeschwerden zeigen können.

Hallo mano09,

was machst Du denn an Yoga?

Wenn Du einen idealen Ausgleichs- bzw. Ergänzungssport suchst, möchte ich Dir Ashtanga Yoga empfehlen.

Ashtanga Yoga ist eine umfassende Körperarbeit und fördert Flexibilität, Kraft, Stabilität, Fitness, Konzentration, beruhigt den Geist und öffnet das Herz. Die Abfolge ist festgelegt, während die einzelnen Körperübungen individuell angepasst werden. Die Körperstellungen (Asanas) sind durch fließende Bewegungen im Atemrhythmus miteinander verbunden (Vinyasa). Eine spezielle Atemtechnik (Ujjayi) wirkt beruhigend und konzentrierend. Ähnlich dem "Powerhouse" im Pilates werden innere Muskelverschlüsse (Bandhas) aktiviert, welche den Körper stabilisieren und den unteren Rücken schützen.

Hier kannst Du einen Eindruck bekommen, wie es bei sehr fortgeschrittenen aussehen kann: http://www.youtube.com/watch?v=Hu9Sq1RvuoA

Viele Grüße, Karin

http://www.youtube.com/watch?v=Hu9Sq1RvuoA

hallo, erstmal meine frage, willst du dich bewegen, nur um die Rückenschmerzen zu beheben oder willst du auch generell fitter werden und eventuell auch an gewicht abnehmen. Also das Laufen ist schon mal ganz gut, machst du auch Stabilitätsübungen, sprich Rückenmuskeltraining, Bauchtraining? Wenn nicht, dann ist das ganz ganz wichtig, da die Verletzungsgefahr beim Laufen sonst zu stark ist. Generell kannst du dir, wenn du nicht ins Fitnessstudio gehen magst auch für zu Hause Hanteln besorgen, mit denen du auch Prima die Muskeln trainieren kannst. Ich persönlich liebe die Abwechslung. ich bin im Fitnessstudio angemeldet, mache 2x die Woche Cardio, 1x die Woche Laufen oder Fahrradfahren. Zusätzlich 2x die woche Yogakurs und 2x Krafttraining. Und ich muss sagen, ich bin fit wie noch nie. Also mach dir klar, was deine Ziele sind und dann entscheide, ob sich Fitnessstudio lohnt oder nicht.

kommt ganz darauf an, welches yoga du praktizierst. wenn du körperlich herausforderndes yoga wie hatha oder jivamukti yoga machst, kannst du dir das muskeltraining auch sparen. oder ist yoga für dich eher eine art der entspannung? dann solltest du vielleicht so etwas wie kieser-training speziell für den rücken zusätzlich machen, um die rückenmuskulatur gezielt wieder aufzubauen. einen überbglick über die verschiedenen yoga-arten findest du hier: http://www.yoga-jetzt.net/yoga-arten/ alles gute

Was möchtest Du wissen?