Wieviel darf ein Golfset für Einsteiger kosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die ersten Stunden kann man mit Leihschlägern spielen. Die bietet jeder Golfclub und jeder Golflehrer an. Wenn einem der Sport dann gefällt, sollte man sich ein Einsteigerset, wie vielfach von Kaufhäusern, Discountern und Kafferösternangeboten, besser nicht an tun. Nach einem Jahr steht der Mist dann wieder in der Ecke. Unfug! Besser nur ein paar Schläger kaufen (SW, 9, 7, Holz5) und dann mit der Zeit das Set vervollständigen. Das geht leider nicht mit z.B. Callaway, weil man da ältere Schläger selten nachbestellen kann. Vorbildlich ist da der Hersteller PING. Der ist auch in Hinblick auf das Fitting am flexibelsten. Denn auch deswegen verbieten sich Einheitsanfängersets: Sie passen meistens nicht zum Spieler. Bitte unbedingt auf das Fitting der Schläger achten und sich auch nicht von einem dreisten Verkäufer davon abbringen lassen. Golfschläger müssen gefittet sein!
Ein ordentlicher Golfschläger kostet übrigens ca. € 130,00.

Herzlichen Dank für deine Klasse Antwort! Ein Schläer kostet 130,- Euro?!?! Oha, ich werde mich mal nach einem Verleih umsehen...

0

Gute Einsteigersets mit verschiedenen Eisen, einem Driver, Fairwayholz, sowie Hybridschläger, Pitching-Wedge, Sand-Wegde und einem Putter inklusive Golftasche bekommst du für ca. 199 Euro und natürlich aufwärts. Hier würde ich mich am besten im Fachhandel beraten lassen. Die können dir da für einen fairen Preis ein Einsteigerset zuammenstellen.

Bin der Meinung, dass man als Einsteiger nicht gleich alle Schläger braucht, besonders keinen Driver. Es ist zwar schon verlockend ein ganzes Bag voll Schläger für 199 EUR zu bekommen, aber richtig hilfreich ist das nicht. Es ist natürlich o.k. wenn man daraus am Anfang nur ein paar Eisen und den Putter benutzt und den Rest erst einmal zu Hause läßt. Früher oder später kommt man um individuell gefittete Schläger nicht herum. Ansonsten verweise ich auch meinen obigen Beitrag.

Was möchtest Du wissen?