Wie lange muss man an der Longe reiten üben?

2 Antworten

Longenstunden sind nicht nur für Anfänger! Das ist eine weit verbreitete Meinung und leider falsch. Eine gute Sitzschulung an der Longe ist Gold wert und sollte sich jeder Reiter in jedem Ausbildungsgrad leisten. Leider hapert es häufig an gutem Unterricht an der Longe. An der Longe kannst du Bewegungsfeinheiten bis ins Detail üben. Sitzkorrekturen sind am besten an der Longe vor zu üben. Wenn deine Bewegungsabläufe wirklich fein und differenziert werden sollen, dann empfehle ich dir die Arbeit an der Longe (nicht nur für Reitanfänger).

In meiner Reitschule werden die Reitanfänger so lange longiert, bis sie schritt und trab reiten könen ohne aus dem Gleichgewicht zu gereáten, bis sie das Korrekte Treiebn gelernt haben und das korrekte anhalten. Dann dürfen sie in der Abteilung mitreiten. Später in der Ausbildung werden sie mmer wieder mal als Sitzübung longiert, damit der Sitz wieder korrigiert wird und dann lernen sie auch zu galoppieren. Wie lange ein Anfänger an der Longe verbleibt ist talentabhängig und zwar vom Talent des Schülers und vom Talent des Reitlehrers.

Was möchtest Du wissen?