Griffhaltung Tennisschläger vorne oder hinten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo....angenommen du bist verunsichert weil viele fotos zeigen wie "lang" gute Spieler den Schläger führen. Natürlich will man möglichst viel "Speed" rausholen. Ich hab schon Profifotos gesehen, auf denen der Handballen hinter dem Griff war (nur muß man auch den Schäger kontrollieren können. Ansonsten ist Standard - Handballen unten an den Griffwulst- ...aus der Praxis..ich kannte mal einen Devensiv- künstler (Taktik..nur bringen und ja keinen Punkt machen) ..er hatte den Griff genau in der Mitte!! Ansonsten wie Hollo43...Gruß Nastase

Weiter oben greift man ihn grundsätzlich beim Service-Return und beim Volley, da man dann etwas mehr Stabilisation hat. Sonst greift man ihn eigentlich unten.

In der Regel greift man (mit der Schlaghand) so, dass die Schlägerkappe in etwa mit der Hand (Kleinfingerballen) abschließt, also relativ weit hinten/unten am Griff.

Warum klopfen sich Tennisspieler immer mit dem Schläger auf ihre Schuhe?

Ich habe das schon so oft bei Tennisspielern gesehen, dass sie sich zwischen Ballwechseln mit dem Schläger hinten so auf die Schuhe klopfen. Warum machen die das eigentlich?

...zur Frage

Wozu dient denn eig der Dämpfer im Tennisschläger?

Bin leider kein Tennisspieler, aber spielen würde ich jetzt schon mal gerne, für was ist eig der Dämpfer im Schläger gut?

...zur Frage

Wie nimmt man den Tennisschläger richtig in die Hand?

Ich meine jetzt nicht wie der Vorhandgriff oder Rückhandgriff geht, sondern wie weit der Schlägergriff hinter der Hand herausstehen soll. Ich hab es schon gesehen, dass manche Spieler den Tennisschläger in der Mitte des Griffs nehmen, so dass zwei drei Zentimeter hinter der Hand herausschauen. Manche haben den Schläger so in der Hand dass die Hand genau mit dem Griffende abschließt. Wie nimmt man nun den Tennisschläger richtig in die Hand. Ganz unten am Griff oder mehr in der Mitte?

...zur Frage

Wie weit soll man beim Tennis eigentlich ausholen?

Ich bin mir nie genau sicher wie weit man bei den Grundschlägen im Tennis ausholen soll. Besonders bei der einhändigen Rückhand. Reicht eine Ausholbewegung bis zur rückwärtigen Wand (so dass die Schlägerspitze nach hinten zeigt) bzw. Zaun, so dass man praktisch von hinten nach vorne schwingt, oder soll man noch weiter ausholen, wobei aber doch sicherlich die Gefahr der Rotation besteht, und man den Ball einfach leichter verzieht. Was für eine Ausholbewegung ist besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?