Wie lange halten eigentlich Ritzel und Kettenblätter im Durchschnitt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei guter Pflege von Kette (Längenprüfung!) und Ritzel können die Ritzel durchaus 20.000 Kilometer aushalten. In der Regel dürften das aber eher 10.000 bis 15.000 km sein.

Kettenblätter können je nach Modell (gute, etwa die von der Campagnolo-Record-Kurbel haben eine spezielle Beschichtung, die die Haltbarkeit verlängern) mehr als die doppelte Strecke durchhalten, weil sie einen größeren Durchmesser haben und die Belastung pro Zahn dementsprechend niedriger ist.

Ich selbst muss mein Ritzelpaket immer nach gut einem Jahr wechseln, wobei ich je nach Verschleiß auch mal nur einzelne Ritzel wechsele (meist das 17er und das 19er), das kleine 39er-Kettenblatt ist etwa alle zwei bis drei Jahre fällig, das große 53er-Blatt hält dagegen so lange, dass ich ich es nie austausche, da ich mir nach alle paar Jahre ohnehin eine neue Kurbel kaufe.

tschutschi 16.11.2008, 21:57

hey, vielen Dank pooky, für die schnelle und kompetente Antwort!!!

0

An meinem Schlechtwetterrad kann ich das Ritzelpaket fast jedes Jahr wechseln, da das Rad im Prinzip immer nur im Regen oder bei nassen Belag zum Einsatz kommt, was dann einen erhöhten Verschleiß mit sich zieht. Hier hält das Ritzel nur bis ca. 10000 km. Selbst bei ordentlicher Pflege. Ansonsten tausche ich das Ritzel am guten Rad alle 20000 -25000km. Die Kettenblätter vorne nach gut 30000km.

Ergänzend zu pooky's Antwort:

Das hängt auch nicht unerheblich vom Gewicht des Fahrers und den Leistungen ab.

Je mehr Kraft übertragen werden muss, desto höher der Verschleiß. Ein 86kg Fahrer mit viel Leistung z.B am Berg braucht deutlich früher neues Material als ein 65kg Fahrer, der nur Flachstrecke fährt

waldmeister 17.11.2008, 12:09

klingt sehr einleuchtend!

0

Was möchtest Du wissen?