Umstieg vom Mountainbike aufs Rennrad?

5 Antworten

Stimmt, und , kann mich dem nur anschliessen! Als Ergänzung darf man(n) aber noch anfügen, dass sich beide Disziplinen perfekt ergänzen. Körperlich und mental! Abwechslung macht nicht nur das Leben süss, sondern auch das Radtraining. Zudem ist ist das fahren auf nassen Strassen (Winter!) mit dem MTB etwas weniger risikoverbunden als mit dem Rennrad. Die Frage sollte also nicht lauten: "Umstieg?" - sondern: sowohl als auch! Ex-MTBiker und Tour-Sieger Cadel Evens lässt grüssen!

Es unterscheidet sich ziemlich dafür das es so ähnlich ist. Beides zusammen-der perfekte sport.

Ich persönlich finde schon, dass man sich irgendwie umgewöhnen muss, obwohl beides Radfahren ist. Ich kenne einen guten Rennradfahrer der hat mit dem Mountainbiken angefangen und war erst mal überrascht wie "schwer" das geht.

Auch wenn Rennrad und MTB verschiedene Aufbaustrukturen vom Rad/Rahmen her haben, so sind beides doch Ausdauergeräte die über die Beinarbeit betrieben werden. Es gibt viele Rennradsportler, die im Winter mit dem MTB unterwegs sind. Unterschiedlich sind natürlich die Streckenprofile, die von der Belastung her ein bisschen anders auf den Körper wirken. Während du auf dem Rennrad eine recht gleichbleibende Körperhaltung und Trittfrequenz hast, ist beim MTB gerade im Gelände die Beanspruchung schon etwas anders. Nichts desto trotz ist ein Umstieg nicht schwer. Du bist als MTB ler recht schnell im Trott des Rennradfahrers. An die SItzhaltung hast du dich an sich schnell gewöhnt und Ausdauertechnisch wirst du dich als MTB ler auf dem Rennrad auch recht schnell zurecht finden.

Hi kann da natürlich gar nicht mehr viel hinzufügen. Bei mir war es so, dass ich jetzt hauptsächlich Rennrad fahre :-) Wollte nur sagen, dass ich nicht nur über die Landstraßen rase, sondern gerne auch die natürlich asphaltierten Feldwege etc. düse. Die Strecken kannte ich schon vom MTB fahren, das war ganz nützlich und ich finde es nicht so eintönig. Was ich etwas seltsam finde, ist manchmal die Aggression gegen Rennradfahrer, dass ist bei MTBler weniger der Fall, aber die tummeln sich auch weniger im Verkehr und halten die armen, armen Autos auf :-)

Was möchtest Du wissen?