Wie kann ich meine „Schusskraft“ im Fussball verbessern?

1 Antwort

So unlogisch das jetzt klingen mag: In der Regel fliegt, wie im Golf oder Baseball, ein mit 80% LOCKER gekickter Ball weiter als mit Maximalkraft.

Hierzu muss man GENAU verstehen, dass der einzige für die Weite verantworltiche Faktor die Geschwindigkeit des Fusses als letztes Glied einer langen BEWEGUNGSKETTE im Auftreffpunkt ist.

Maximalkraft blockiert in der Regel Musklen und damit den optimalen, peitschenmässigen Bewegungsablauf, bei dem es vor allem darum geht, ALLE Körperteile (Kopf, Oberkörper, Arme, Beine, Fuss, ...) NACHEINANDER millisekundengenau in der richtigen Reihenfolge zu beschleunigen. Die hierzu benötigte Synchronisation der beteiligten Glieder kann unmöglich willentlich gesteuert werden und funktioniert nur, wenn die einzelnen Glieder als zusammenhängende Kette verstanden werden, wo ein Glied immer die leicht zeitverzögerte Bewegung des nächsten Glieds auslöst. Diese optimal abgestimmte Bewegungskette funktioniert wiederum nur dann, wenn der Körper soweit locker ist, dass der initiale Bewegungsimpuls sauber von Glied zu Glied weitergegeben werden kann, ohne dass dieser natürliche Bewegungsfluss durch einen willentlich angespannten Muskel unterbrochen wird.

Was möchtest Du wissen?