Wie kann ich einen Aufschwung am Reck schaffen?

4 Antworten

Hallo Verre, indem du dir erst mal Hilfestellungen baust. Und zwar nimmst du einen Kastendeckel, den du mit Hilfe einer Weichbodenmatte hochkant stellst. Daran kannst du dann sozusagen "hochlaufen", um dann den Schwung zu bekommen, dein Becken an die Reckstange zu bekommen. Lg

Genau einfach nur das Becken an die Stange. Benutz auch Mangnesium für die Hände dann drehen sie sich besser um die Reckstange. Probier es doch mal am Stufenbarren dass geht wie ich finde viel einfacher.

ein häufiger fehler besteht darin, die arme in der ersten phase zu locker zu lassen, sodass durch die (unbeabsichtigte) streckung der arme der abstand des oberkörpers zur stange zu groß ist. probiere als vorübung einmal gestreckt mit den beinen nach oben kopf nach unten(sozusagen umgekehrter stütz) auf der stange zu hängen. die stange befindet sich dabei auf hüfthöhe, die arme sind neben dem oberkörper. diese übung sollte dir mit entsprechender körperspannung nicht allzu schwer fallen. wenn du dies kannst, lasse einfach deine füße nach hinten fallen, indem du dein becken beugst. jetzt musst du nur noch den oberkörper noch oben stemmen und schon bist du im stütz. ich hoffe, du kannst dir etwas vorstellen - es ist leichter zu zeigen als zu beschreiben.

welchen aufschwung? da gibt es mehrere. mit schwungbeineinsatz? das wäre dann leichter.und wie hoch ist die stange, schulter- oder kopfhoch? fang mal mit schulterhohem reck an. die hüfte genau unter die stange.mit schwungbeineinsatz ist es einfacher.also mit einem bein nach hinten schwung holen. dann musst du versuchen die stange möglichst schnell an deine hüfte zu bekommen. am besten noch mit den armen etwas hochziehen. das ist jetzt aber alles sehr unprofessionell :) man sollte auch über halbwegs trainierte bauchmuskeln verfügen.dann klappt das. aber frag doch am besten mal deinen sportlehrer,oder ein trainer im verein. da kann man auch vorübungen machen... und am anfang mit hilfestellung arbeiten. das wird schon klappen.ich habs auch hinbekommen,und ich kann absolut nicht turnen :-) und hier gibt es bestimmt noch professionellere tipps...

Was möchtest Du wissen?