Wie lernt man die Kippe am Reck?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Stufen:

Erlernen des Schwingens mit korrekter Beinhaltung: Ein Seil als Schlinge an der Stange befestigen. In dieses Seil die Fuesse stellen und dann mit geraden Ruecken und gestreckten Armen schwingen.

Den Schwung in Aufwaertsbewegung umsetzten: Zwei Partner schubsen Deine Beine hoch.

Die Schwierigkeit liegt wie immer "nur" im Timing und der Koerperspannung.

Danke, hab´s ausprobiert und es hat ganz gut geklappt.

0

Du musst ganz klein anfangen. Probier erstmal den Umschwung gut hinzubekommen. Wenn das funktioniert kannst du an die Laufkippe gehen, da ist die Stange noch weit unten. Und dann erst kommt die Kippe aus dem Hängen, wo die Füße den Boden nicht mehr berühren.

probiers mal mit mehreren vorübungen. das schwingen am reck kann zwar hilfreich sein...wird dir bei der technik aber leider nicht viel weiter helfen.

zu anfang solltest du gut die schulterpartie dehnen und etwas kraft aufbauen, damit du die kipp bewegung auch durchführen kannst. dazu nimmst du ein thera band und machst es an einer gymnastikstange fest.die schlaufe des therabandes machst du um einen stabilen gegenstand z.b die reckpfosten.dann drückst du die stange mit gestreckten armen von über dem kopf bis zu deinen oberschenkeln, ganz langsam, dazu nimmst du deinen kopf ganz fest an die brust....das ist später wichtig für die technik denn mit dem kopf im nacken ist eine kippe nicht möglich.

als zweite vorübung nimmst du zwei kastendeckel, die legst du parallel nebeneinander und legst ein sprungbrett dazwischen, eine gymnastikstange auf die kastenteile. dann kannst du die kippbewegung üben indem du dich auf das sprungbrett abwärts legst und zunächst die gestzreckten füße bis zur stange die du gestreckt hinter deinem kopf hast bringst, dann nimmst du dadurch scwung dass du in die kerze gehst und mit der stange nach vorne rutscht, gleichzeitig die stange von den fußspitzen bis zur hüfte bringst und sie am ende auf den kastendeckeln an deiner hüfte ist. diese übung kann imme rals zwischenstation verwendet werden. dann stellst du einen kasten vors reck und versuchst 1 - 2 mal zu schwingen und danach unten nicht mehr zu peitschen um schwung zu holen(den brauchst du nämlich eig gar nicht bei der kippe) sondern in die sogennante körpchenposition zu kommen, wenn du im vordersten punkt bist streckst du den körper komplatt aus. der kopf !!!ganz wichtig!!! befindet sich dabei immer an der brust und du kannst deine zehenspitzen sehen. dann kannst du zunächst mit hilfe versuchen in eben diesem gestreckten punkt deine beine zur stange zu bekommen und zwar gestreckt. wenn du in dem gestreckten punkt gewinkelt bist, kann es nicht klappen und es wird eine "Würgekippe" oder gar keine.

es gibt auch noch eine kippe am unteren holm die eher für den breitensport geeignet ist, bei der stellt man sich rund ind er körpchenposition mit den händen am reck vor das gerät. die füße bleiben stehen, gehen auf zehenspitzen während sich die hüfte extrem nach vore schiebt, dadurch bekommt man schwung und kann die kippe auch ohne zu laufen machen.

viel spaß beim ausprobieren!

M.E.

Ski: Wie schnell lernt manTiefschnee-Fahren?

Hi, ich bin fortgeschrittener Skifahrer, bin bisher nur Piste gefahren und würde dieses Jahr gerne Tiefschneefahren lernen.

Ich habe nur 6 Tage, daher die Frage: Wie lange dauert das ungefähr bis man das soweit beherrscht, daß man Spaß daran hat? Vorausgesetzt man hat nur einen normalen Carvingski (für die Piste) und das Gelände ist schon ziemlich zerfurcht von Spuren anderer Fahrer.

...zur Frage

Möchte Turmspringen(Saltos) aber Schmerzen?

Hey,

ich möchte unfassbar gerne Turmspringen lernen, also mit Saltos. Aber schon vom 1er tut mir ein schlechter Sprung äußerst weh. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Sind laufhosen für Männer anders geschnitten als die für Damen?

Hallo!

Ich möchte mir eine Laufhose kaufen, nur leider gibt es das modell da sich möchte aktuell nur für Männer.

Jetzt meine Frage, gibt es da überhaupt einen Unterscheid? Die müsste ich doch eigentlich genauso tragen können, wenn sie von der größe her passt.

Oder sind die vom Schnitt her anders?

...zur Frage

Welche Muskeln werden beim Rückschwung beansprucht (turnen)?

Beim Eückschwung am Stufenbarren und Reck wird mein Rückschwung einfach nicht höher... Irgendwann soll er ja mal im Handstand enden, ich kriege ihn nur zu etwa 90 Grad, wenn überhaupt... Meine Technik ist richtig laut meiner Trainerin, ich schätze es liegt irgendwie an der Kraft oder ich hab den Dreh einfach noch nicht raus... Ich bin aber relativ stark, am schwächsten bin ich aber im Rücken, würde ich sagen. Muss ich also meinen Rücken mehr trainieren? An den Bauchmuskeln bin ich relativ stark. Liegt es also am Rücken oder gibt es sonst irgendeinen Trick? Danke schonmal!! :)

...zur Frage

Wer kann mir den Kippaufschwung erklären?

Mir fehlt beim Kippaufschwung der letzte Schwung, damit ich wieder in den Stütz komme. Kraft müßte eigentlich genug da sein. Gibt es hierfür Tipps? Wie habt ihr die Kippe geschafft?

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?