Frage von ready2go98, 163

Reckturnen lernen für Anfänger?

Ich mache im Juli die sporteignungsprüfung in Bayern. Eine Disziplin ist das Reckturnen. Das habe ich erst 2 oder 3 mal im schulsport gemacht und da nicht so viel hinbekommen. In der Prüfung werden Aufschwung, Umschwung(einmal um die Stange, bin mir nicht sicher ob ein Bein über die Stange gelegt werden darf) und Abgang(Beine hinter der Stange raus und vor der Stange auf dem Boden landen) verlangt. Daheim mache ich krafttraining (vereinfachte Klimmzüge) in der Hoffnung, dass mir das beim Aufschwung hilft. Wie kann ich das Reckturnen schnell lernen ? Wie lange brauche ich etwa um die Übungen zu lernen? Gibt es Übungen ohne Reck, die mir als Grundlage für Kraft/ Technik helfen können?

Antwort
von wiprodo, 126

Als Erstes solltest du die korrekte Bezeichnung der zu präsentierenden Übungen lernen. Das würde demjenigen, vom dem du Hilfe erwartest, enorm helfen.

1. Aufschwung: Hier gibt es zumindest den „Bauchwellaufschwung“ und den „Felgaufschwung“. Der Bauchwellaufschwung sollte für deine Zwecke erst einmal reichen. Ihn brauchst du nicht zu „lernen“. Wenn du die Kraft für einen vollständigen, langsamen Klimmzug hast, kannst du ihn einfach. Wichtig ist in jedem Fall, dass du den Bauch (Orientierungspunkt: Bauchnabel!) ohne viel Schwung an die Stange hebst, deshalb heißt er ja auch so. Schaffst du nur die Hüfte (Leistenbeuge) bis an die Stange, hängst du wie ein nasses Stück Wäsche auf derselben und weißt nicht in den Stütz zu kommen. Machst du es richtig – s. vorn! - , dreht dich die Schwerkraft der Beine in den Stütz.

2. Umschwung: Auch hier solltest du zuerst den „Bauchwellumschwung“ anstreben, nämlich aus dem Stütz rückwärts um die Stange schwingen wieder in den Stütz. Auch hier gilt: Bauch an die Stange! Achte auf Folgendes: Im Stütz mit einem leichten Schwung nach hinten ausholen! Dann die Arme leicht einknicken und den Bauch auf die Stange legen. Jetzt treibt dich der Vorschwung der Beine rückwärts um die Stange. Du brauchst dich nur noch rechtzeitig in den Stütz aufzurichten. Müsstest du nach ein paar Versuchen „gelernt“ haben.

3. Was du da zum Abgang faselst, verstehe ich nicht. Es gibt hier eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Abgang unter der Stange hindurch oder über die Stange hinweg. Im ersten Fall (Felgunterschwung vorlings rückwärts) benötigst du zum Üben sachkundige Anleitung, im zweiten Fall (Hocke oder Flanke über die Stange) sichere Hilfestellung.

Kommentar von ready2go98 ,

Danke, dass du trotz meiner unpräzisen Formulierungen versucht hast so gut es geht zu antworten. Nach den Anhaltspunkten für sie Bewegungsabläufe geHe ich davon aus, dass du die Übungen die ich machen muss richtig geraten hast :). Ich denke die tipps zur Bewegung und dass ich einen langsamen Klimmzug können muss hilft mir schon weiter.

Antwort
von ready2go98, 101

Ja die Begriffe kenne ich nicht so richtig. Danke, dass du trotzdem versuchst zu erraten, was ich machen muss und mir hilfst! Dass ich einen langsamen Klimmzug können muss und die groben Anhaltspunkte für die Bewegungsabläufe helfen ja schon mal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community