Wer kann mir den Kippaufschwung erklären?

3 Antworten

Mir ging es lange bei der Langhangkippe so.Ich hab mich am ende irgendwie immer von der stange weggestoßen. Meine Trainiern hat dann eine Übung mit mir gemacht, bei der sie meine gestreckten arme festgehalten hat und ich sie zu mir herziehen musste, dierekt danach hatte die kippe immer geklappt und nun gehts auch ohne. Viel Glück noch !

Also, es gibt mehrere Faktoren. Wichtig ist, dass Kraft allein nichts bringt. Du musst die richtige Technik haben.

Wie du auf dem Bild siehst, musst du zunächst die Knöchel an das Reck/den Holm bringen, dann dich aus der Hüfte hoch schieben, bis du mit dem Knie/Oberschenkel an der Stange bist. Der Körper rotiert dadurch automatisch um den Holm. Wichtig, ganz wichtig ist, dass du deine Arme gestreckt lässt und, sobald deine Schultern oberhalb des Holms sind, aktiv mit den Armen den Holme "nach unten" drückst.

Versuch es mehrmals mit Hilfestellung. Der Hilfesteller soll dir ein aktustisches Signal geben, wenn du mit den Schultern über dem Holm bist und du aktiv arbeiten musst. Und er kann natürlich auch einen leichten Impuls geben.

Viel Erfolg!

 - (Technik, Turnen, Tipps)

Grundvoraussetzung für die Kippe ist tatsächlich ein Schwung im Sturzhang. Dieser sollte anfangs aber nicht zu heftig sein; denn man kommt schon mit wenig Schwung aus. Außerdem sollte man nicht zu früh in den Stütz wollen, sondern mit der Hauptaktion warten, bis es „fast zu spät“ ist. Auf dem Bild, das schneckenschiss mitgeliefert hat (und das - nebenbei bemerkt – aus Arnold/Leirich 2005 stammt), wäre die zweite Phase der richtige Zeitpunkt. Dabei schiebst du nicht nur impulsiv die Beine an der Stange (am Holm) hoch, sondern ziehst gleichzeitig an der Stange (= Zug-Schubbewegung). Dies sollte dich ohne weitere Aktionen in den Stütz führen, ein Nachdrücken im Stütz sollte kaum notwendig sein. Die Hilfestellung sollte dich am Rücken und an den Waden unterstützen und darauf achten, dass du die Zug-Schubaktion nicht zu früh beginnst. Sieh auch hier nach:

http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-findet-man-das-richtige-timing-bei-der-kippe-am-holm-reck

Was möchtest Du wissen?