Welches zusätzliches Training zum Rudern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

mit "Rudern" hast Du einen exzellenter Ausdauersport und zwar im Speziellen einen Kraftausdauer-Sport gewählt. Es werden von Kopf bis Fuß sämtliche Hauptmuskelgruppen trainiert, nämlich:

• Unterarme

• Bizeps

• Trizeps

• Schultern

• Brust

• Bauch

• Gesäß

• Die gesamte Rückenmuskulatur

• Oberschenkel, Vor- und Rückseite

• Waden

• Schienbeinmuskel

Rudern ist also extrem anstrengend und muskelermüdend. Mir ist jetzt keine Ausdauersportart bekannt, die mehr Muskeln beansprucht. 

Wenn Du nun 5-6x/wöchentlich für jeweils 70 Minuten trainierst, ist das schon eine ordentliche Hausnummer. Wenn Du Deine Leistung steigern willst, musst Du Dein Training verschärfen; z.B.

  • 200 Schläge langsam, dann ohne Pause, 100 Sprint, 200 langsam ...

Wenn Du das problemlos schaffst, reduziere langsam die langsamen Schläge und erhöhe die schnellen:

  • 150 langsam, 150 schnell, 150 langsam .... (alles ohne Pause)
  • 100 langsam, 200 schnell, 100 langsam ... (alles ohne Pause)

Der Muskelaufbau durch Rudern wird aber bald an seine Grenzen stoßen, weil der notwendige Reiz, der die Muskeln zum Wachsen anregen soll, erschöpft ist. Wenn also Muskelaufbau Dein primäres Ziel ist, müsstet Du z.B. in einem Fitness-Studio ein Training im submaximalen Bereich (Hypertrophie) starten. Hierbei werden Gewichte bewegt, die so schwer sind, dass einem damit nur ca.10 saubere (!) WH pro Satz möglich sind.

Gruß Blue

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst ja schon ein ziemlich ordentliches Training zu machen. Beim Rudern kommt vor allem die Brust, Trizeps und Schulter zu kurz. Du drückst ja nix. Wenn du aber bisher noch kein Gewichttraining machst, würde ich dir auch hier raten eher auf Körpergewcihtsübungen zu gehen. Sprich Dips, Liegestütze usw.

 Mit 80 und 20 beziehen die sich glaub ich eher auf die Muskelverteilung als auf die Anzahl der Muskeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?