Welchen Sinn macht saunieren vor dem Sport?

4 Antworten

Der Saunagang, auch wenn er gut tut stellt für den Körper eine Streßsituation da, die dazu beiträgt das der Körper ermüdet. Nach dem Saunagang Sport zu treiben wäre hier nicht effektiv da der Saunagang schon Energie und Kraft gekostet hat. Natürlich kann dies individuell jeder machen wie er möchte aber besser wäre ein Saunagang nach dem Training.

Hallo Yogurette! Vielleicht versucht sie das Prinzip von Bikram-Yoga nachzuahmen, da werden bei 39-40° Übungen ausgeführt. Allerdings ist ja dann der Yoga-Raum wieder kühl... Durch das Saunieren werden auf jeden Fall Schlackenstoffe ausgeschwitzt, so dass dann im Anschluss (wenn sie nichts trinken würde!) der Körper durch die Yoga-Übungen noch mehr gereinigt wird. Allerdings würde ich dann nur Übungen im Sitzen, bzw. Liegen empfehlen, da es sonst für den Kreislauf eher stressig wird...

Ich gehe sehr gern nach dem Sport in die Saune zur Entspannung, aber davor - das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Nach der Sauna bin ich müde und der Kreislauf ziemlich im Keller. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so gut Sport treiben kann. Ich kenne auch Leute, die selbst am nächsten Tag vormittag nicht richtig in die Gänge kommen, wenn sie am Abend vorher in der Sauna waren. Und am Tag vor Wettkämpfen wird auch von Saunagängen abgeraten. Kurz und gut - ich weiß nichts definitives, aber ich denke, dass saunieren vor dem Sport kontraproduktiv ist.

Was möchtest Du wissen?