Was Macht der Winkel in einer Beinpresse aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gewicht, was drauf ist, ist drauf.

Die 45°-Beinpresse ist für sehr hohe Belastungen geeignet, da der Rücken dabei in den Sitz gedrückt wird und keine Belastung auf die den Rücken geht. Bei der horizontalen Beinpresse kann es sein, dass man anfängt zu "schweben" und der Rücken bekommt da in der passiven Position ziemlichen Druck. Bei hohen Belastungen also auf jeden Fall 45° Beinpresse oder Kniebeugen. Bei mäßigen Belastungen (eher Reha- und Gesundheitssportgedanke) kann es auch die horizontale BP sein.

Super Antwort! ;-) Dann sollte ich also auch die exzentrischen Fmax Übungen an der Schrägpresse machen!?

0

Was möchtest Du wissen?