was ist der unterschied zwischen maximalkraft und muskelaufbau?

3 Antworten

Es ist übrigens so, das sowohl die Anzahl der rekrutierfähigen Muskelfasern als auch der Muskelquerschnitt zur Maximalkraft beitragen. Eine Verdoppelung des Querschnitts führt überproportional zu einer Verdreifachung der Kraft. Also ist ein periodisches Training fast immer sinnvoll.

Unter Maximalkraft versteht man den Kraftaufwand den du einmal bewältigen kannst. Auf das Bankdrücken ( als Beispiel ) bezogen ist die Maximalkraft das Gewicht welches du einmal drücken kannst. Kraftdreikämpfer oder Gewichtheber trainieren nach diesem Prinzip da es in ihren Wettkämpfen darum geht das Maximale Gewicht heben zu können. Sie tasten sich hier systematisch an ihrer Maximalgrenze heran. Der Muskelaufbau erfolgt unter dem Prinzip der Muskelausreizung. Hier ist der einmalige Kraftaufwand auf die Intensität bezogen zu gering um den Muskel einen Wachstumsimpuls zu bieten. Hier sollte das Gewicht so hoch sein das mehrere Wdhlg ( 6-10 in etwa ) möglich sind. Um den Muskel richtig zur Erschöpfung zu bringen sind auch mehrere Übungen / Sätze notwendig. Auch wenn Kraft und Muskelmasse eng miteinenader verknüpft sind so sind hier die Trainingsweisen unterschiedlich. Das sieht man dann auch meist, denn ein Gewichtheber ist Figurmäßig nicht unbedingt mit einem BB zu vergleichen.

Der Unterschied liegt in der Trainignsweise. Um Maximalkraft zu trainieren musst du auch einen maximalen Trainingsreiz auf deinen Muskulatur einwirken lassen. Und dies geschieht durch die für dich maximalen Gewichte bei jeder deiner Übung um trotzdem noch 1 bis 3 saubere Wiederholungen schaffen zu können. Bei Muskelaufbau sind es dann im Gegensatz 8 bis 12 Wiederholungen. Der Unetrschied liegt also im Gewicht und in der Wiederholungszahl.

Was möchtest Du wissen?