Warum lagert Kre-Alkalyn weniger Wasser als Creatin in die Muskeln/unter die Haut?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, bei Creatin ist es so dass jeder anders darauf reagiert. ich hatte auch mit Monohydrat sehr gute Resultate erziehlt, genau wie mit Kre-Alkalyn. Beim Kre-A. muss man nicht so hoch dosieren, weil es im Magen nicht zerfällt. So viel zur Theorie. In der Praxis stimmt das auch, denn ich habe mit Kre-A. keine Magen- und Darmprobleme, wie mit dem Monohydrat (aber auch nur wenn ich Monohydrat zu hoch dosiert habe (so ab 10g aufwärts. Jaja, ich weiß, ist zuviel! Aber früher wußte man das eben nicht besser). Die Ergebnisse sind bei mir vergleichbar gewesen, deswegen werde ich wohlwieder auf das Monohydrat umsteigen, weil das deutlich billiger ist.

Aber jeder muss für sich selbst entscheiden was er kauft, denn jeder reagiert eben auch unterschiedlich auf Creatin, sodass es keine allgemeingültige Empfehlung geben kann.

Die Wassereinlagerungen unter der Haut waren vergleichbar mit beiden Creatin-Formen.

Was möchtest Du wissen?