Vom 36er zum 40er Bizeps?

2 Antworten

du hast in 1 Jahr 14KG zugenommen und gehst erst 6 Monate ins Studio. Gut, du bist noch in der Wachstumsphase, aber das kommt mir doch ziemlich viel vor. Du kannst am besten beurteilen, ob und wenn ja, wieviel davon Fett sein könnte. Ich würde es mal langsamer oder jedenfalls normal angehen lassen, dein Körper ist doch keine Ralleystrecke (bis Sommer die 40cm) und was dann? Die 45cm und ein Jahr später Schwarzenegger? Also erwarte nur das machbare. Das wichtigste für den Erfolg ist, glaube mir, dass du den Sport lange machst und das kannst du nur, wenn du Spaß dran hast - und - dich nicht verletzt. Und es gibt keine Wundermittel, die das Wachstum anregen (von Steroiden abgesehen - die heftigen Nebenwirkungen kennst du sicher). Sondern man soll gesundheitlich orientiert essen. Natürlich kannst du Proteinpulver und etwas Kreatin nehmen, aber das wird überschätzt!

Trainiere nach dem Plan des Trainers oder nimm einen aus dem Netz. Als Beispiel: Für Bizeps solltest du nicht viel mehr als 14 Sätze in der Woche machen, und wenn du 2 mal die Woche Bizeps trainierst dann jeweils 7 Sätze. Am besten verteilt auf 2 Übungen, davon anfangs je 1 Satz schwer mit ca. 4-6 WH, dann 1-2 Sätze mittelschwer (mit ca. 8-12 WH) und dann einen Satz zum völligen Auspumpen (leicht und solange bis nichts mehr geht, nicht mal mehr eine halbe Bewegung, das aber nur beim letzten Satz). Alle Bewegungen relativ langsam, also ca. 3 Sekunden pro WH und ohne Abfälschen. Dann wächst der Bizeps in seinem möglichen Rahmen. Bei manchen mehr, bei anderen weniger. Man kann nichts erzwingen, wie gesagt, dein Körper ist keine Ralleystrecke und erst recht nicht dein Feind, den du besiegen musst. Genieße das Training und freu dich, wenn du (langsam aber dauernd!) stärker wirst. Und wenn du bis kommenden Sommer nicht die 40er Arme hast, dann eben im nächsten.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Bei mir ist es so dass ich eigentlich schlank gebaut bin, also nicht viel Fett habe. Doch an den Oberschenkeln und am Po ist sehr viel Fett, was mich auch stört ehrlich gesagt....

Werde auch aufjedenfall probieren das auf dauer zu machen, und die Freude beizubehalten :)

0

Es gibt kein Geheimrezept und keine Wundermittel. Fleiß, Köpfchen und eine gute Ernährung sind neben dem richtigen Training der Hauptbestandteil von sportlichen Zielen. Wer gut im Sport sein will, muss sich selbst und den menschlichen Körper im allgemeinen gut verstehen können. Oder du hast einen guten Trainer der das für dich macht.

Vieles was du kaufen kannst ist mehr Marketing, das du meist günstiger haben kannst wenn du gelernt hast deine Mahlzeiten entsprechend aufzubauen und zuzubereiten.

Vielen Dank für die Antwort.

Hälst du es für realistisch bis im Sommer den 40er zu schaffen? Ich gehe 3-4 Mal ins Fitnesstudio und mache Bankdrücken (max. Gewicht mit Stange 80Kg.) Bizepscurls (3min. Hammercurls à 4kg) und anschliessend 8kg 15 Wiederholungen, 6kg 15 Wiederholungen. Also hier liegt mein Schwerpunkt, mache auch andere Übungen.

0
@Egzon

Die Frage kann ich dir nicht beantworten, ich bin im Bodybuilding auch nicht heimisch. Allerdings kann es je nach Veranlagung relativ schnell gehen, oder eben auch eher langsam. Man spricht ja durchaus von Leuten "die das Gewicht nur angucken müssen" und schon wächst die Muskulatur. Es sollte aber nicht unbedingt der Fokus darauf liegen so schnell wie möglich zu wachsen, sondern zu lernen die Übungen richtig durchzuführen und seinen Körper nicht zu überlasten. Die Muskulatur wächst von alleine wenn alle Parameter stimmen. Wie schnell, das entscheidet dein Körper und deine Umstände. Es gibt mittlerweile eine Menge Informationen zum richtigen Training im Netz. Nichts desto trotz solltest du dir die Meinung deines Trainers im Studio anhören und zu Herzen nehmen, schließlich sieht er dich und kann dich und deine Ausführung auch beurteilen.

Was die Gewichte und die Übungen angeht gibt es noch ein paar hier im Forum, die dich entsprechend besser beraten können.

1

Was möchtest Du wissen?