Volleyball - Sprungkraft im Sand verbessern?

3 Antworten

Dafür bieten sich spezifische Übungskombinationen an, wie z.B. Sprint von der Grundlinie zum Netz + 5 Blocksprünge und Sprint wieder zurück oder Blocksprung + Lösen vom Netz + simulierter Angriffsschlag (alles maximal schnell und hoch, mehrere Durchgänge mit kurzer Pause dazwischen). Einfach die Fantasie spielen lassen und eigene spielnahe Kombinationen kreieren. Wenn man einen Partner hat kann der einem Bälle zuwerfen, um das Training noch spielnäher zu gestalten.

Grundsätzlich wird die Sprungkraft aber im Kraftraum durch Kraft- und plyometrisches Training gesteigert. Die Übungen im Sand sind nur mehr "Feinschliff".

Wenn du deine Sprungkraft spezifisch im Sand benötigst solltest du vorallem Sprungkraft im Sand trainieren damit sich dein ZNS an das Bewegungsmuster im Sand anpasst. Das ist ziemlich wichtig den wenn du eine gute Reaktivkraft auf beton/halle hast dann heisst das nicht das du dieses bewegungsmuster auf den sand übertragen kannst. Auch nimmt die bedeutung der Maximalkraft im Sand zu da du eine llängere Kraft einwirkungsdauer durch den längeren Bodenkontankt bekommst. Mehr Informationen gibt es hier https://www.youtube.com/user/FastestAthletes

Sprungkrafttraining im Sand ist sehr schwer durchzuführen. Der Sand gibt nach und rutscht weg, aufgrunddessen wird die gesamte Bewegung viel langsamer durchgeführt als auf hartem Boden. Macht deshalb auch kaum Sinn. Besser die Sprungkraft auf hartem Boden durchführen und im Sand dann bestimmte Schnelligkeitsübungen durchführen.

Was möchtest Du wissen?